AXp Runtime fragt Rowsource beim Schließen ab

29/11/2008 - 13:35 von Dietmar Thesing | Report spam
Hallo liebe Access-FreundInnen,
schon die zweite Frage am selben Tag.

Ich verstehe ein Phànomen in Runtime/mde nicht:
Per Code wird ein ungebundenes Formular geschlossen. Dann kommt
plötzlich die Abfrage eines oder mehrerer Parameter "forms!frmX.ctrX
eingeben". In der Entwicklungsumgebung ist das nicht nachzuvollziehen.

Wonach gefragt wird, sind Datenherkünfte von Combo- oder Listboxen,
deren RowSource wàhrend der Benutzung des Fomulars gesetzt wurden.
Geschlossen wird mit DoCmd.Close acForm, "frmRWahl", acSaveNo

Es gibt noch eine Deaktivate-Prozedur (If frm.TimerInterval > 0 Then
frm.OnTimer = "") und eine Close-Prozedur, wo aber nur ein paar
globale Variablen sicherheitshalber auf nix gesetzt werden. Unload
wird nicht benutzt.

Hat eineR von Euch eine Idee, wieso da beim Schließen die per Code
gesetzten Datenherkünfte abgefragt werden könnten?
Muss ich für die Runtime (oder liegt es an der mde?) vorm Schließen
alle Datenherkünfte auf "" (nix) setzen?

Herzlichen Dank schon mal für Eure Hilfe,
Gruß
Dietmar
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Schilling
29/11/2008 - 16:10 | Warnen spam
Hallo, dietmar

Dietmar Thesing wrote:
Ich verstehe ein Phànomen in Runtime/mde nicht:
Per Code wird ein ungebundenes Formular geschlossen. Dann kommt
plötzlich die Abfrage eines oder mehrerer Parameter "forms!frmX.ctrX
eingeben". In der Entwicklungsumgebung ist das nicht nachzuvollziehen.



Schau mal, ob's bei Dir hilft :

http://support.microsoft.com/kb/811860/en-us

Gruss
Jens

Ähnliche fragen