B-Kanaele und Anrufweiterschaltung

30/09/2010 - 14:45 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

ich habe herausgefunden, dass eine Anrufweiterschaltung im Amt auch dann
noch funktioniert, wenn beide B-Kanàle meines Mehrgeràteanschlusses belegt
sind. D. h. selbst wenn gerade 2 externe Gespràche geführt werden, wird ein
dritter Anruf an eine MSN mit aktiver AWS anstandslos weitergeleitet.
Anwendungsbeispiel: richtet man für eine MSN eine "AWS bei Besetzt" zum
Handy ein, so ist man auf dieser MSN gleichzeitig für mindestens 3 Anrufer
erreichbar (Voraussetzung: TK-Anlage mit mehreren Nebenstellen und
deaktiviertem Busy on Busy). Der erste und zweite Anruf wird übers Festnetz
an jeweils einer Nebenstelle der TK-Anlage entgegengenommen. Beim dritten
Anruf sind beide B-Kanàle belegt, also wird er zum Handy umgeleitet und kann
dort entgegengenommen werden. Funktioniert astrein. Es scheint also in der
VSt keine Beschrànkung bei den gleichzeitig möglichen eingehenden
Verbindungen zu geben.

Ist das eine Besonderheit meines Alice ISDN-Anschlusses oder ist das bei
ISDN-Mehrgeràteanschlüssen generell so? Und gibt es außer der maximalen
Anzahl an MSNs (bei Mehrgeràteanschlüssen bekanntlich 10) irgend eine
Beschrànkung für die Anzahl der Weiterleitungen? Mehr als 2 Gespràche plus
einer Weiterleitung konnte ich mangels Telefonen und Umleitungszielen nicht
ausprobieren ;-)

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Polaris
30/09/2010 - 18:00 | Warnen spam
Michael Landenberger schrieb am 30.09.10 um 14:45:

Ist das eine Besonderheit meines Alice ISDN-Anschlusses oder ist das bei
ISDN-Mehrgeràteanschlüssen generell so?



Das ist generell so, nicht nur bei Mehrgeràteanschlüssen.

Und gibt es außer der maximalen
Anzahl an MSNs (bei Mehrgeràteanschlüssen bekanntlich 10) irgend eine
Beschrànkung für die Anzahl der Weiterleitungen?



Es werden soviele Gespràche gleichzeitig weitergeleitet, wie man Leitungen hat,
beim normalen Mehrgeràteanschluß also zwei, bei einem Primàrmultiplexanschluß
sind es 30.

Ich sehe gerade, ich habe diese Frage schoneinmal beantwortet. Es gab da
hier in der Gruppe mal einen Thread, der mit MID: fqs5ce$lh8$
beginnt, dort habe ich in MID: A$
folgendes geschrieben:

Gleichzeitig wird je Anschluss nur eine maximale Anzahl ankommender
Verbindungen extern weitergeschaltet, dies ist abhàngig von der Zahl der am
Anschluss vorhandenen Leitungen bzw. B-Kanàle.
1 beim T-Net Anschluss
2 beim T-ISDN Mehrgeràteanschluss
2 beim T-ISDN Anlagenanschluss als Basisanschluss
30 beim T-ISDN Anlagenanschluss als Primàrmultiplexanschluss

Nicht programmierbar sind bei externer AWS der T-Com Zielrufnummern mit
folgenden Anfangsziffern.
0137 (MABEZ, Televotum, Teledialog)
0138 (MABEZ, Televotum, Teledialog)
019 (Online-Dienste, Internet)
0900 (Premium Rate, Dialer-Einwahl)
11 (Notrufe und Auskunftsdienste über 118..)

0180 sind programmierbar.

siehe http://telefaq.de/umleitungen.html#hinweise

CU

Polaris

Ähnliche fragen