Backofenlampe geht ständig kaputt

29/11/2014 - 19:56 von Artur Kawa | Report spam
Hallo,

wir haben einen ca. 5 Jahre alten AEG Backofen, noch einen
der welchen, welche diese tolle Pyrolyse-Funktion haben, welche
zum Reinigen des Backofens verwendet wird. Aktiviert man die,
wird die Tür verriegelt und der Backofen làuft dann für mehrere
Stunden volle Power, was der Stromanschluß (1 Phase) so
hergibt.

Nach einigen Stunden ist das ganze drin anhaftende Fett nur
noch Asche und man kann es mit dem Besen rausmachen.

Also nicht diese tolle Reinigungsfunktion, wie manche neuen
Backöfen haben, wo man ein nasses Tuch reinlegen muss, der
Ofen dann irgendwie reinigt und das Ergebnis ist, dass man den
Ofen genauso gut hàtte auf herkömmliche Weise putzen können,
weil es nix brachte.

Die genannte Pyrolyse Funktion erhitzt den Ofen auf schàtzungsweise
ca. 300 bis 450 Grad, so dass alles darin Asche ist. Kann man sicher
auch als Heimkrematorium für die verstorbenen Haustiere nutzen ;-)

Das Hauptproblem ist aber das folgende:

Die Birne in dem Backofen hielt ab Lieferung ca. 4 Jahre.

Dann ist sie kaputt gegangen, also bestellte ich eine neue bei AEG.

Diese hielt dann ca. 1 Woche und ging kaputt, AEG schickte eine
neue, diese hielt wieder eine Woche und so geht es inzwischen
weiter und weiter.

Nun schickte AEG die 5te oder 6te Birne und diese ist
wieder defekt.

Was làuft da schief?

Was mache ich falsch?

Andere Geràte die am der gleichen Phase in der Hausverkabelung
hàngen, gingen (bisher) nicht kaputt.

Es ist immer nur die Backofenlampe betroffen.

Mache ich vielleicht einen Fehler beim Einbau?

Die letzten Birnen habe ich sogar durch einen Baumwollhandschuh
angefasst, damit ja kein Fett dran kommt.

Liegt es vielleicht am Versand, dass dort die Sendung zu oft
geworfen wird oder Erschütterungen ausgesetzt ist, so dass der
Glühfaden schon in Mitleidenschaft gezogen ist?

Oder benötigt man besondere Backofenlampen, welche die
Temperatur von 300-500 Grad Celsius über mehrere Stunden
aushalten wegen der Pyrolyse Funktion?

Doch ich denke, dass AEG schon die passende Glühbirne schicken
sollte, wenn genau die einzige für diesen Backofen von AEG
lieferbare Birne bei AEG kauft...

Allerdings habe ich die Pyrolyse Funktion manchmal auch nicht
genutzt und die Birne ging trotzdem kaputt. obwohl diese
nie die Pyrolyse Funktion mitgemacht hat?

Habt Ihr Ideen, die mir helfen könnten?

Grüße
Artur
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Müller
29/11/2014 - 21:09 | Warnen spam
In erster Nàherung würde ich mal meinen, dass die "neue" Lampenserie
einen anderen Kleber verwendet. Typischerweise verwendet man bei
normalen Glühbirnen Araldite. Das Zeug hàlt nur etwa 200°C aus. Für
einen Ofen sollte die Lampe aber mit einem Keramikkleber geklebt sein.

Um Nàheres sagen zu können, wàre es interessant zu wissen, was genau an
der Lampe kaputt geht. Ist es der Glühdrat selbst? Dann hàngt's eher
nicht mit dem Kleber zusammen. Dann ist die Lampe der "neuen" Serie
vermutlich einfach falsch dimensioniert. Sie darf dann nicht leuchten,
wenn der Ofen heiß ist, was natürlich Blödsinn ist. Denn genau dafür
sollte sie ja ausgelegt sein. Dann sollte dir AEG eine Lampen-Abo
schenken. Gleichzeitig sollte AEG mal nachhaken, ob da wirklich die
gleichen Lampen wie beim Original geliefert werden. Manchmal ist nur ein
Buchstabe anders, der Preis dafür aber GANZ anders. Da kommt man schon
mal auf Gedanken, die den Sinn der Sache nicht ganz berücksichtigen.

Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de

Ähnliche fragen