"backoff": Virenscanner sind NUTZLOS, sie schuetzen NICHT

23/08/2014 - 12:05 von Stefan Kanthak | Report spam
Siehe <http://www.heise.de/-2301320.html>

| Hinter den Hacks steckt demnach eine Malware, die erstmals im
| Oktober 2013 bemerkt wurde, aber bis August 2014 nicht von
| Antiviren-Software erkannt wurde.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
23/08/2014 - 12:57 | Warnen spam
Hallo, Stefan,

Du meintest am 23.08.14:

Siehe <http://www.heise.de/-2301320.html>

| Hinter den Hacks steckt demnach eine Malware, die erstmals im
| Oktober 2013 bemerkt wurde, aber bis August 2014 nicht von
| Antiviren-Software erkannt wurde.



Ja und?
Keine Schutzmassnahme liefert für sich allein 100-prozentige Sicherheit.
Das weisst auch Du.

Pure Neugier: hàtte denn das von Dir propagierte SAFER/SRP die Malware
blockiert?

Zudem: wenn irgendeine Schutzmassnahme nicht gegen "alles" (also 100
Prozent) schützt, dan bedeutet das beim allerbesten Willen nicht, dass
sie Null Nutzen habe. Du argumentierst mal wieder mit der "Alles oder
nichts"-Werbefuzzy-Masche.

Pure Neugier: schützt denn das von Dir propagierte SAFER/SRP vor
jeglicher Malware, schützt es auch dann, wenn der User mit Admin-Rechten
arbeitet?

Viele Gruesse!
Helmut

Ähnliche fragen