Forums Neueste Beiträge
 

Backport für kde KMail 3.5.7

26/10/2008 - 17:45 von Martin Freiberg | Report spam
Hallo,


Ich hàtte gerne KMail 3.5.7 hier als Backport installiert.
Wenn ich mir aber den Backport von Debian hohlen (Habe hier
Etch mit KDE 3.5.5 Installiert), dann heißt es das zig andere
Pakete von KDE 3.5.7 nötig sind.

Ein komplettes KDE 3.5.7 über ISDN will ich mir nicht hohlen,
ich bin ja nicht sadistisch veranlagt.

Heist das jetzt, das der angebliche Backport dann gar keiner
ist (und Debian hier einen verar...t)?

von Debian Etch gibt es ja inzwischen die r5. Ist darin die
3.5.7 enthalten (Ich habe über www.debian.de nichts gefunden)?

Oder wurde mal eine fehlerbereinigte Version von KMail mit
in die Repository eingepflegt?

Ich steige da echt nicht mehr durch. :(

Gruß
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Ziegler
27/10/2008 - 16:52 | Warnen spam
Martin Freiberg wrote:


Hallo,


Ich hàtte gerne KMail 3.5.7 hier als Backport installiert.
Wenn ich mir aber den Backport von Debian hohlen (Habe hier
Etch mit KDE 3.5.5 Installiert), dann heißt es das zig andere
Pakete von KDE 3.5.7 nötig sind.



Ich bin Debianer und dadurch keine grosse Hilfe.
Ich weiss aber, da kmail sicherleich ein paar Abhàngigkeiten hat wie
kdelibs, runtime und vielleicht kdenetwork.

Ein komplettes KDE 3.5.7 über ISDN will ich mir nicht hohlen,
ich bin ja nicht sadistisch veranlagt.


Ganz so viel sollte es nicht sein. Bei openSUSE würde ich auf 40MB tippen,
was mit ISDN aber auch einiges ist.

Cheers,
Mark

Ähnliche fragen