backup device

24/01/2008 - 14:07 von Frank Eichele | Report spam
Hallo zusammen und einen schönen guten Tag zusammen. Aufgrund der hier bei
mir anliegenden Dringlichkeit möchte ich mich mit diesem Problem an euch
wenden. Ich habe in der kleinen Firma hier 2 SQL Server in einer
Arbeitsgruppe. Ich benne sie einfach mal DB1 und DB2. Jeden Morgen zieht der
Lehrling auf DB1 eine Sicherung von einer Datenbank, kopiert sie auf DB2 und
restored die dort wieder. Ich möchte, bevor ich eine Replikation einrichte,
diese Arbeit automatisieren. Hierzu dachte ich mir per sp_addumpdevice eine
Freigabe von DB2 als backup Device einrzurichten und dort das tàgliche backup
hinzukopieren. Sowohl beim manuellen Versuch als auch bei der Erstellung mit
der stored procedure kommt die altbekannte Fehlermeldung "..Device
offline" Im Explorer allerdings làsst sich die Freigabe einwandfrei als
Netzlaufwerk einrichten. Hàtte hierzu jemand eine Idee? Ich bedanke mich
schon mal im voraus und viele Grüße Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Muthmann
24/01/2008 - 15:03 | Warnen spam
Frank Eichele wrote:
Hallo zusammen und einen schönen guten Tag zusammen. Aufgrund der
hier bei mir anliegenden Dringlichkeit möchte ich mich mit diesem
Problem an euch wenden. Ich habe in der kleinen Firma hier 2 SQL
Server in einer Arbeitsgruppe. Ich benne sie einfach mal DB1 und DB2.
Jeden Morgen zieht der Lehrling auf DB1 eine Sicherung von einer
Datenbank, kopiert sie auf DB2 und restored die dort wieder. Ich
möchte, bevor ich eine Replikation einrichte, diese Arbeit
automatisieren. Hierzu dachte ich mir per sp_addumpdevice eine
Freigabe von DB2 als backup Device einrzurichten und dort das
tàgliche backup hinzukopieren. Sowohl beim manuellen Versuch als auch
bei der Erstellung mit der stored procedure kommt die altbekannte
Fehlermeldung "..Device offline" Im Explorer allerdings làsst
sich die Freigabe einwandfrei als Netzlaufwerk einrichten. Hàtte
hierzu jemand eine Idee? Ich bedanke mich schon mal im voraus und
viele Grüße Frank



Hallo Frank,
ich würde auf dem DB1-Server einen Job einrichten mit folgendem
Statement:
Backup Database mydb to disk='\\server\freigabe\pfad\db1.bak'

Auf dem DB2-Server làuft ein Job (vielleicht 30 Minuten spàter) mit
folgendem Statement
Restore Databse mydb from disk='\\server\freigabe\pfad\db1.bak'
with replace, recovery

Dann kann der Lehrling die Zeit nutzen und sich mit spannenderen Themen
beschàftigen, oder?

Warum willst Du dann eine Replikation einrichten? Schon mal über
LogShipping oder Mirroring nachgedacht?
Siehe hierzu auch:
http://www.insidesql.org/beitraege/...ueberblick

Einen schönen Tag noch,
Christoph
(Please post ALL replies to the newsgroup only unless indicated
otherwise)

Ähnliche fragen