Backup mit BackUp Exec System Recovery

30/01/2008 - 12:21 von Thomas Raasch | Report spam
Hallo NG,

wir haben einen Win2003 SBS mit SQL und Exchange in Benutzung.
ca. 30 Clients, normale Tag-Schichten, Datenvolumen ca. 60 GB (pro Jahr 5
GB+)

Als Datensicherung wird nachts mit Backup Exec System Recovery der Server
als Image weggespeichert. Derzeit sieht der Wartungsplan hier so aus, dass
Sonntags immer ein Vollbackup gemacht wird (ein ca. 40GB File) und Montag
bis Sonnabend wird dann immer inkrementell was dazu gepackt (ca. 0,5GB
Files). Geschrieben wird dieses Image auf einen Backup-PC. Hier ist ganz
einfach nen XP Pro drauf mit einer Freigabe in die geschrieben wird.

Geht auch wunderbar - Rücksicherung klappt erstaunlich gut, selbst auf
fremder Hardware...
die nàchtliche Sicherung genügt den Anforderungen


und nun gabs letztens das Problem, dass am Backup-PC die 1.000er LAN-Karte
Aussetzer hatte. Ist wohl zu heiß geworden oder àhnliches. Jedenfalls kamen
im Schnitt nur 3/4 Pings zurück.
Selbstverstàndlich passierte das, als das Vollbackup geschrieben werden
sollte. So hatten wir am Montag ne Fehlermeldung und ein "Vollimage" mit nur
10GB anstatt der ca. 40GB.

die inkrementellen Sicherungen der nachfolgenden 3 Tage waren allesamt
völliger Blödsinn. Anstatt der gewohnten 0,5GB Files waren diese
"inkrementellen" mal 100MB und mal 4GB groß und wurden jedesmal mit nem
Fehler ala "Sicherung nicht erfolgreich" quittiert.


Derzeit "sichere" ich den Server manuell und lass Backup Exec in seinen
Fehlern weiterlaufen. Grund: noch hoffe ich, dass am Sonntag mit der
nàchsten Vollsicherung wieder ein konsistenter Stand erzeugt wird - d.h. ein
ordentliches 40GB File. Und ich nehme an, dass danach auch die
inkrementellen Files wieder sauber sind.


Jetzt ist mein Problem, dass es so ja nicht weitergehen kann! Wenn eine
Backup-Software beim Vollbackup fehl schlàgt hàtte ich bei der nachfolgenden
inkrementellen Sicherung erstmal ein Vollbackup erwartet, um weitere
inkrementelle Sicherungen erstellen zu können.
Ich muss mich doch auf die Backup-Software verlassen können und nicht immer
mal 1 Woche ohne Sicherung da stehen.
Schlimmer wirds, wenn das Erstellen des neuen Vollbackups diesen Sonntag
ebenfalls fehlschlàgt. Dann habe ich quasi gar keine Sicherung mehr und das
nur, weil vor ner Woche mal nen Fehler war, der bereits behoben ist.
?!?!


Ich kann mir nicht vorstellen, dass Backup Exec System Recovery hierfür
nichts vorgesehen hat!
Wer hat Tipps und Hinweise?


Gruß
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Greg
08/04/2008 - 12:38 | Warnen spam
Hi Thomas

Also im normalfall gibts genau fuer sowas ne verify funktion die sozusagen
nachdem das Backup abgeshclossne ist,
was bei dir durch durch den fehler zu nem Datenmuell gesorgt hat, diesen
nochmals liest und mit den daten
vergleicht, hierbei wuerde es dann zu einem Fehler kommen, kenn zwar
BackupExec nicht aber ntbackup kann
das. Nachteil das verify dauert fast so lang wie das backup selbst, aber du
kannst dir sicher sein dass die
Daten nun passen.
mfg
Greg

Ähnliche fragen