Backup

24/04/2008 - 11:20 von Christin Paulick | Report spam
Hallo,

folgendes Problem trat auf und ich weiß mir keinen Rat.
Jeden Tag wird 12Uhr wird auf unserem Linux-Server ein Backup usgeführt.
Für das Backup werden nur neuere Daten oder die Daten die sich veràndert
haben umkopiert (auf eine 2. Festplatte).
Das Backup ist als Cronjob eingetragen. Vor kurzem kam dann eine
Fehlermeldung per root-mail:

bash /etc/backup.sh:
cp: cannot create directory `/backup/data2/AltH/Liefer/Bestellungen': No
space left on device
cp: cannot create directory `/backup/data2/AltH/Liefer/Abstimmung': No
space left on device
cp: cannot create directory `/backup/data2/AltH/Liefer/Anfrage': No
space left on device
. . .

Das sieht ganz so aus als ob die Festplatte voll ist.
Also habe ich nachgeschaut und nicht mehr benötigte Dateien im Backup
gelöscht.
Beim Löschen ist mir aufgefallen, das z.B. einige aktuelle Verzeichnisse
des Servers auf der Backup-Platte fehlen. Diese nicht gesicherten
Verzeichnisse existierten schon lange vor der Fehlermeldung.
Nun frage ich mich ob das Problem schon lànger besteht bzw. ob überhaupt
ein Backup durchgeführt wird? In der LogDatei "messages" fand ich jeden
Tag den Eintrag:
"Apr 23 12:00:00 fileserver /USR/SBIN/CRON[2601]: (root) CMD (bash
/etc/backup.sh)".
Wurde nun das Backup erfolgreich ausgeführt oder nicht? Wo kann ich da
noch nachschauen?

Ich habe mich dann einfach mal als root am Server angemeldet und das
Script manuell gestartet.
Da wurde mir der Zugriff verweigert. Also habe ich Ausführungsrechte
gesetzt und erneut gestartet. Es wurde fehlerfrei ausgeführt, alle
fehlenden Verzeichnisse waren da.
Für das Backup um 12Uhr habe ich dann auch nochmal ein neues Vezeichnis
zum Test angelegt, und auch da waren jetzt alle Verzeichnisse vorhanden.

Kann es denn sein, das das Backup vorher gar nicht ausgeführt wurde?
Wie bekomme ich das raus. Um warum trat die Fehlermeldung nur 1x auf und
nicht öfters? (habe erst Tage spàter nach der Fehlermeldung auf der
Platte Daten gelöscht)


Christin
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Geggus
24/04/2008 - 12:04 | Warnen spam
Christin Paulick wrote:

Wurde nun das Backup erfolgreich ausgeführt oder nicht? Wo kann ich da
noch nachschauen?



root bekommt eine Email, wenn ein cronjob etwas ausspuckt.

Ich habe mich dann einfach mal als root am Server angemeldet und das
Script manuell gestartet. Da wurde mir der Zugriff verweigert. Also habe
ich Ausführungsrechte gesetzt und erneut gestartet.



Das kommt mir merkwürdig vor. cron sollte ebenfalls keine scripte starten,
die kein x-flag gesetzt haben.

Kann es denn sein, das das Backup vorher gar nicht ausgeführt wurde?



Kann eigentlich nicht sein, denn sonst hàttest Du keine Email wegen voller
Platte gekriegt.

Hast Du mal überprüft ob der Recchner mailmàßig richtig konfiguriert ist?
Vielleicht sind ja nur Die Emails in Nirvana verschwunden.

Sven

"Software is like sex; it's better when it's free"
(Linus Torvalds)

/me is , http://sven.gegg.us/ on the Web

Ähnliche fragen