Backup wiederherstellen

01/10/2007 - 11:38 von Krammel Florian | Report spam
hi :)

ich weiß für das Thema gibts das ein oder andere Dokument im Netz zu finden.
Ich will aber mal ein paar meinungen zu meinem Backupverfahren erfragen ;)
Das Backup wird kurz gesagt mit "find / | cpio -o | gzip > backup.cgz"
erstellt. Dabei hab ich jetzt mal bewusst darauf verzichtet /proc, /sys,
/tmp etc zu ignorieren. Das sollte dann beim zurückspielen des Backups
geschehen. Es wird monatlich ein vollbackup erstellt und wöchentlich ein
inkrementelles mit "find / -mtime -7".
Dazu wird immer eine dateiliste mit selbigem find befehl erstellt. Die
Backups werden dann via FTP bereitgestellt und mit dem TaskPlaner und wget
von nem Windowsserver automatisch gedownloadet.
Wenn das Backup zurückgespielt wird wird ein RescueSystem gebootet, das
eigentliche system dementsprechend unter /mnt/system/ gemountet und dann
gechrootet. In dieser chroot-Umgebung wird dann das Backupmedium
eingebunden, wie das genau aussieht steht noch nicht fest. Dann wird das
Backup mit "zcat /pfad/backup.cgz | cpio -idvm" zurückgespielt. Ganz klar
nach der der Reihenfolge altes-voll-backup nach neuestes-inkr-backup. Ordner
die ignoriert werden sollen werden dann noch mit "grep -v" rausgefiltert
"zcat ... | grep -v ... | cpio". Dann wird mit hilfe der erstellten
Dateilisten eine remove-liste erstellt um Dateien zu löschen, die vor dem
letzten Backup gelöscht wurden. Das hab ich mir folgendermaßen vorgestellt

comm -23 alte-liste neue-liste >> rm-liste
comm -23 alte-liste alte-liste-von-vorhergehender-zeile >> rm-liste
etc
cat rm-liste | rm -r

Was haltet ihr von der vorgehensweise? Ratet ihr mir von bestimmten teilen
ab, oder von allen? Was mir grad beim schreiben aufgefallen ist, ist dass
gelöschte dateien die zu einem spàteren zeitpunkt wieder erstellt wurden
dann trozdem in der liste auftauchen und gelöscht werden. Da überleg ich mir
jetzt noch was, aber vielleicht is ja ein anderer schneller ;) Ahja ne
linux.backup group hab ich nicht gefunden, deshalb kommt das hier rein ;)
 

Lesen sie die antworten

#1 helmut
01/10/2007 - 12:26 | Warnen spam
Hallo, Krammel,

Du (florian_kr) meintest am 01.10.07:

ich weiß für das Thema gibts das ein oder andere Dokument im Netz zu
finden. Ich will aber mal ein paar meinungen zu meinem
Backupverfahren erfragen ;) Das Backup wird kurz gesagt mit "find / |
cpio -o | gzip > backup.cgz" erstellt. Dabei hab ich jetzt mal
bewusst darauf verzichtet /proc, /sys, /tmp etc zu ignorieren. Das
sollte dann beim zurückspielen des Backups geschehen. Es wird
monatlich ein vollbackup erstellt und wöchentlich ein inkrementelles
mit "find / -mtime -7".



Beschàftige Dich mal mit "rsnapshot": ist viel handlicher, viel leichter
aktuell zu halten.

http://arktur.de/Wiki/Zusatzprogramme:rsnapshot

Viele Gruesse!
Helmut

Ähnliche fragen