Backupservice beendet sich immer wieder und lässt sich nicht via cronjob starten

07/04/2016 - 10:12 von usenet.NOSPAM | Report spam
Hi Leute,

auf einer openSuse 13.2 Installation habe ich Yosemite Server Backup
laufen.

Seit einiger Zeit beendet sich der Dienst "ytlinsvc" aber immer wieder,
so das geplante Backups nicht durchgeführt werden.
Leider wird in den Logs das Beenden des Service nicht verzeichnet.

Nach dem manuellen Start des Services funkrtioniert es dann wieder für
ein paar Tage - u.U. aber auch nur für das nàchste Backup.

Nun habe ich einen cronjob erstellt, der stündlich den Service neu
starten soll - aber dies anscheinend nicht tut. Zwar sehe ich in den
Logs, dass der Job ausgeführt wird, aber wenn ich mir danach den Status
von ytlinsvc anschaue, steht dort, der Service liefe nicht...

Starte ich das vom cronjob aufgerufene Skript manuell, làuft der Service
anschließen...

Ciao

dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Flamme
09/04/2016 - 11:56 | Warnen spam
Dirk Wagner [07.04.2016 10:12]:
Hi Leute,

auf einer openSuse 13.2 Installation habe ich Yosemite Server Backup
laufen.

Seit einiger Zeit beendet sich der Dienst "ytlinsvc" aber immer wieder,
so das geplante Backups nicht durchgeführt werden.
Leider wird in den Logs das Beenden des Service nicht verzeichnet.

Nach dem manuellen Start des Services funkrtioniert es dann wieder für
ein paar Tage - u.U. aber auch nur für das nàchste Backup.

Nun habe ich einen cronjob erstellt, der stündlich den Service neu
starten soll - aber dies anscheinend nicht tut. Zwar sehe ich in den
Logs, dass der Job ausgeführt wird, aber wenn ich mir danach den Status
von ytlinsvc anschaue, steht dort, der Service liefe nicht...

Starte ich das vom cronjob aufgerufene Skript manuell, làuft der Service
anschließen...

Ciao

dirk




Hallo dirk,

ich kann nur raten, da ich weder Dein Script noch "Yosemite Server
Backup" kenne. Und beim Raten in solchen Fàllen tippe ich immer darauf,
dass das Script bestimmte Umgebungsvariablen voraussetzt, die beim Start
via Cronjob nicht oder unzweckmàßig gesetzt sind. Ich tippe auf a) PATH
und b) Variablen, die YSB braucht.

Zum Debuggen: schreibe unmittelbar vor den (versuchten) Restart des
Service eine Zeile
env | sort > /tmp/yosenv_`date +%s`
führe dann das Script per Cronjob und manuell aus und vergleiche die
beiden erzeugten Dateien.

HDH,
Werner

Ähnliche fragen