Ballonflug bis in die Stratosphäre

25/09/2010 - 11:10 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

nicht wirklich 100%ig Astro, aber ein sehr tolles Video und IMHO hier
noch am passendsten:

http://www.myvideo.de/watch/7768844...atosphaere

Ich frage mich, mit welchen Mitteln das machbar ist? Wie die Füllung und
Beschaffenheit des Ballons aussieht? Welche Kameras die verwendet haben?
Wie man das Pàckchen hinterher wiederfindet? Wie es rechtlich damit
aussieht, einen Ballon >FL100 steigen zu lassen?

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Huyoff
25/09/2010 - 12:34 | Warnen spam
Johannes Bauer wrote:

Hallo Gruppe,

nicht wirklich 100%ig Astro, aber ein sehr tolles Video und IMHO hier
noch am passendsten:

http://www.myvideo.de/watch/7768844...atosphaere

Ich frage mich, mit welchen Mitteln das machbar ist? Wie die Füllung und
Beschaffenheit des Ballons aussieht? Welche Kameras die verwendet haben?



Hier ist ein àhnliches, noch ambitionierteres Projekt:

http://members.shaw.ca/sonde/index.htm

Leider scheint es nichtmehr weitergeführt worden zu sein. Aber es liest sich
sehr interessant und eigentlich bekommt man Lust, auchmal sowas zu machen,
wenn man endlich mal Zeit für sowas fànde (also irgendwann jenseits der 65
vermutlich). Die inzwischen verfügbaren elektronischen Sensoren und Rechner
ließen da noch ganz andere Sachen zu.

Wie man das Pàckchen hinterher wiederfindet?



In obigem Fall wurde von Hand zurückgesteuert und heute gibt es GPS und
elektronische Gyros, Beschleunigungssensoren und viel mehr Rechenleistung
auf kleinstem Raum.

Wie es rechtlich damit
aussieht, einen Ballon >FL100 steigen zu lassen?



In Deutschland wird man wahrscheinlich viel mehr Mannstunden in den
Genehmigungskram stecken müssen, als in das Fluggeràt. Also genaugenommen
würde das eher ein Hobbyprojekt für Rechtsanwàlte, als Höhenflugbegeisterte.
Die Dànen von http://www.copenhagensuborbitals.com/ würden hierzulande
wahrscheinlich schon im Vorfeld als Terrorverdàchtige aus dem Verkehr
gezogen werden...

Grüße, Peter

Ähnliche fragen