banana-Pi u. S-ATA HDs

14/09/2014 - 11:44 von Kay Martinen | Report spam
Hallo.

hat evtl. jemand einen bananaPi mit linux in Betrieb und daran mehr als
eine S-ATA Platte in Betrieb?
Ist das mit einem S-ATA Adapter (der aus dem einen Port, deren zwei
macht) möglich da evtl. ein linux-Softraid 1 drauf ein zu richten?
Und wie ist da die Leistung wenn man den z.b. als Fileserver einrichtet
(2*2TB HD) mit Samba. Gigabit-Lan hat er ja, im gegensatz zum cubieboard
das außerdem teurer ist (BananaPi: 40EUR bei Pollin, bis 21. o. Vers.Kosten)

Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Schmidt
14/09/2014 - 12:39 | Warnen spam
Kay Martinen schrieb:

Ist das mit einem S-ATA Adapter (der aus dem einen Port, deren zwei
macht) möglich da evtl. ein linux-Softraid 1 drauf ein zu richten?



md-Raids lassen sich aus allem bauen, was als Blockdevice abbildet wird. Es
wàre sehr ungewöhnlich, würde obiges nicht gehen.

Siegfried

Diese Nachricht kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, diese sind mit
Risiken und Ungewissheiten verbunden und basieren auf gegenwàrtigen
Erwartungen. Die tatsàchlichen Ereignisse können daher wesentlich von den
Darstellungen abweichen.

Ähnliche fragen