Bandbreiten/Traffic geteilter Internetverbindung analysieren

13/08/2008 - 12:36 von Peter Mairhofer | Report spam
Hi,

Gegeben ist ein Netzwerk das hat einen Router (Debian sarge) mit einer
4MBit down/1MBit up DSL Verbindung dahinter. Davor hàngt ein größeres
WLAN mit "vielen" Rechnern (10-20), die alle gemeinsam die
Internetverbindung nutzen.

Nun hab ich selbst schon öfters gemerkt, dass die Internetverbindung
manchmal sehr langsam ist. Gegangen ist sie aber immer. Und ich
überwache diese auch per nagios. Sie ist immer up und der ping ist auch
immer im Rahmen aber auch nicht berauschend. Ping auf den DNS Server des
Prodivers 40ms average, manchmal habe ich "Hacker" mit 150ms Response
drinnen)

Nun höre ich von einigen aber Beschwerden dass die "Internetverbindung
nicht geht" (und zwar über làngere Zeit). Das Problem ist dass das nicht
immer auftritt sondern nur manchmal und wenn ich mir das dann anschaue
geht wieder alles (übliches Phànomen).

Das ist aber nicht möglich, weil ich sowohl DHCP als auch
Internetverbindung über nagios und um die Uhr überwache und es da keine
gröberen Auffàlligkeiten gibt.

Meine einzige Erklàrung ist nun eben, dass die Leitung verstopft ist
(und dadurch hohe Delays entstehen). Dabei weiss ich bis jetzt leider
nicht ob das Problem an der WLAN Verbindung selbst liegt oder an der
Internetverbindung. Leider ist das Problem auch nicht so leicht
nachvollziehbar da es nicht immer auftritt. Mein Verdacht ist, dass
manche einfach Filesharing nutzen bzw. viel runterladen und so die
Leitung verstopfen. Oder alle gleichzeitig Skype nutzen oder
irgendwelche Onlinespiele spielen.

Es gab bereits mal einen Fall da hat einer Filesharing benutzt und alle
Parameter hoch gedreht (maximale Anzahl Verbindungen, keine Begrenzung
der Bandbreite) und dadurch die Verbindung lahmgelegt. Nachdem ich das
Problem gefunden hatte und er Beschrànkungen eingegeben hatte war der
Spuk vorbei.

Aber bevor ich mich in Traffic Shaping einarbeite und ggf. implementiere
muss ich erstmal wissen /wo/ das Problem liegt.

Aber: Wie finde ich so ein Problem? Mit normalen Packetsniffern komme
ich nicht weiter weil dort viel zu viele Infos drinnen sind. Normale
Traffic-Statistiktools zeigen mir alles nur gesamt an.

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Tool helfen würde, das mir pro
interner IP Adresse den Traffic (up *und* down) und die Bandbreite über
làngere Zeit aufzeichnet; bzw. gesamt. So könnte ich feststellen, ob die
Bandbreite überhaupt am Limit ist bzw. von welchen Rechnern das ausgeht.
Oder wann die Spitzen sind. Aber da weiss ich nicht nach was ich suchen
soll...


Kann mir wer Tipps zur Problemsuche geben? Wie finde ich den Fehler?

Vielen Dank im Vorraus!
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Ray Banana
13/08/2008 - 12:53 | Warnen spam
Also sprach Peter Mairhofer


Ich könnte mir vorstellen, dass ein Tool helfen würde, das mir pro
interner IP Adresse den Traffic (up *und* down) und die Bandbreite
über làngere Zeit aufzeichnet; bzw. gesamt. So könnte ich feststellen,
ob die Bandbreite überhaupt am Limit ist bzw. von welchen Rechnern das
ausgeht. Oder wann die Spitzen sind. Aber da weiss ich nicht nach was
ich suchen soll...



iptraf ist als Debian-Paket verfügbar und sollte dann auf dem Router
zum Protokollieren mitlaufen.

Time flies like an arrow, fruit flies like a Banana.
http://news.motzarella.org

Ähnliche fragen