Bankzugang gesperrt wegen falscher Pin

01/01/2010 - 12:13 von Werner Pfeifer | Report spam
Hallo Newsgroup,
wie kann man verhindern daß nach einer fehlerhaften Eingabe der Pin der
Bankzugang gesperrt wird ?
HBCI versucht anscheinend mehrmals hintereinander mit der falschen PIN
auf das Konto zuzugreifen.

Grüße
Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Spanier
01/01/2010 - 14:47 | Warnen spam
Hallo Werner,

Am 01.01.2010 12:13 schrieb Werner Pfeifer:

wie kann man verhindern daß nach einer fehlerhaften Eingabe der Pin der
Bankzugang gesperrt wird ?
HBCI versucht anscheinend mehrmals hintereinander mit der falschen PIN
auf das Konto zuzugreifen.



Meinst Du mit "Eingabe" jeweils eine "manuelle Eingabe"?

Eine PIN wird nach meiner Kenntnis erst bei mindestens drei
aufeinanderfolgenden Fehleingaben gesperrt.
Meiner Meinung nach kann das Dir in folgendem Fall passiert sein:
- Du hast mindestens drei Konten in dem betreffenden Kontakt.
- Du fragtest Kontoauszüge ab.
- Du gabst bei Aufforderung die PIN ein und vertipptest Dich dabei.
- Bei der Abfrage des ersten Kontos trat ein Fehler wegen der falschen
PIN auf, und Du erhieltst eine Abfrage, ob Du das nach Korrektur der
Eingaben fortsetzen möchtest (oder so àhnlich). Diese Frage hast Du
Du nicht (wie zu empfehlen gewesen wàre) mit "Nein" beantwortet, sondern
(wovon abzuraten ist) mit "Ja".
- Daraufhin wurden die Kontoauszugsabfragen für das zweite und das
dritte und das ... Konto von Deinen mindestens drei Konten in diesem
Kontakt fortgesetzt mit automatischer Verwendung der vorherigen PIN,
ohne daß Du hier nochmals die Gelegenheit zu einer Korrektur erhalten
hàttest.
- Nach dem dritten Konto und somit der dritten Verwendung der falschen
PIN wurde Dein Zugang gesperrt.

Trifft diese Vermutung zu?

Wenn Du potentielle Fehleingaben bei zukünftigen Aufrufen ausschließen
willst, kannst Du die PIN speichern (HBCIFM99 3.4.1.181 -> Einstellungen
-> Kennwörter).
Wenn Du andererseits die PIN jeweils neu eintippen und nicht speichern
möchtest, aber wenn Du dabei wiederholte Verwendungen im Falle einer
Fehleingabe vermeiden möchtest, beantworte nach der Fehleingabe die oben
erwàhnte Frage direkt mit "Nein". Gehe anschließend zum Ausgangskorb,
verbinde Dich erneut mit dem betreffenden Kontakt (für alle
dazugehörigen Konten) und tippe bei der folgenden PIN-Abfrage diesesmal
die richtige PIN ein. Das ist dann der zweite von den drei möglichen
Versuchen vor einer Sperrung wegen Fehleingaben. Und wenn Du hier die
richtige PIN eingibst, werden nun für den betreffenden Kontakt für alle
Konten die Kontoauszüge abgefragt.

Ich rede hier von einem möglichen Fall, wie es zu dem von Dir
beschriebenen Problem gekommen sein kann und was Du in Zukunft zu dessen
Vermeidung tun kannst.

Ich rede hier nicht von weiteren Möglichkeiten in HBCIFM99 wie einer
Abfrage nur einzelner Konten in einem Kontakt, wie einer
Zeitraumabfrage, usw. Da hast Du noch weitere Möglichkeiten zur Abfrage
Deiner Kontobuchungen.

Gruß, Matthias
Die Money99V2000-Site: <http://www.money99.de.tf/>
Mit Link zur FAQ
Infos zum Onlinebanking über Money mit HBCI bzw. PIN/TAN
Und vieles mehr

Ähnliche fragen