Barbelo - ein Netstumbler/Kismet für Symbian S60 3rd Edition

28/06/2008 - 16:19 von Charlie | Report spam
Moin,

gerade kürzlich gefunden, extrem praktisch, gleich direkt per Handy die
Umgebung nach Nachbarnetzen und den von selbigen verwendeten Kanàlen
abklopfen zu können, ohne dafür immer erst umstàndlich ein Notebook
mitschleppen, auspacken und booten zu müssen... ach ja, vermeintlich
"versteckte" Netze, also ohne SSID-Broadcast, zeigt das nette Tool auch an.

Neben dem Channel und der SSID (falls Broadcast aktiviert) erfàhrt man auch
die Verschlüsselung (offen, WEP, WPA PSK, 802.1x), den Modus
(Infrastructure oder Adhoc), die Signalstàrke und die MAC. Vorgesehen ist
auch das Mitschneiden der GPS-Position, das hab ich allerdings auf meinem
E70 bisher nicht zum Laufen bekommen. Der GPSd làuft und zeigt auch die
aktuelle Position an, aber Barbelo und der GPSd wollen sich offenbar nicht
verstehen, meist schmiert Barbelo bei laufendem GPSd einfach ab. Falls es
jemand hinkriegt, wàre ein Feedback nicht schlecht.

http://darkircop.org/barbelo/

Bert

Der Erfinder der Teflon-Pfanne ist gestorben. Hat mich sehr gewundert.
Sein Slogan war doch: "Teflon - nie wieder abkratzen." [Harald Schmidt]
 

Lesen sie die antworten

#1 Dennis Reinhardt
29/06/2008 - 11:51 | Warnen spam
Charlie schrieb:

http://darkircop.org/barbelo/

Bert



Nette Idee, hab aber kein Symbiantelefon mehr. Ich brauch was für ein
HTC TyTN mit Windows Mobile 6. Leider hab ich nur nen Scanner gefunden,
Wififofum heißt der.

Ich suche noch immer sowas wie Ethereal bzw. jetzt ja Wireshark mit dem
ich in Echtzeit die Datenpakete anschauen und mitschneiden kann. Ich
bezweifel aber mal ganz stark das der 400MHz Prozessor in dem Telefon
schnell genug ist um WEP-Packete nach dem Schlüssel zu durchsuchen,
Aircrack wird wohl auf sich warten lassen, ist ja auch nicht wirklich
mein Hauptanliegen.

Aber von wegen WLAN und Telefon: Bei McDoof & Co sprießen doch die
WLAN-Hotspots wie blöde aus den Böden: alles mit offenem WLAN. Ich komme
dann ja zwar nicht ins Internet ohne mich auf der Zwangs-Website
einzuloggen, aber kann man dann nicht prinzipiell den gesammten
Datenverkehr aller per WLAN angemeldeten Nutzer mithören? Ist doch ohne
VPN eine akute SIcherheitslücke oder wie behandelt das z.B. T-Online
oder Arcor mit ihren Hotspots?

Gruß, Dennis

Ähnliche fragen