BARC Planning Survey 16: BOARD Software bietet die beste Planungsfunktionalität

10/05/2016 - 14:57 von Business Wire

BARC Planning Survey 16: BOARD Software bietet die beste PlanungsfunktionalitätDie aktuelle Ausgabe des BARC Planning Survey, für den über 1.200 Personen befragt wurden, hat ergeben, dass BOARD International in der Vergleichsgruppe „globale Anbieter“ die beste Wahl für Planungssoftware im Hinblick auf Planungsfunktionalitäten ist. Dank seiner einfachen Handhabung und der kundenindividuellen Anpassbarkeit sehen Unternehmen ihre Anforderungen erfüllt und 91% empfehlen BOARD weiter..

BARC Planning Survey 16: BOARD Software bietet die beste Planungsfunktionalität

Mit 26 führenden Positionen im BARC Planning Survey 16 stellt BOARD seine Stärken in Kategorien unter Beweis, die für jedes Planungsprojekt von großer Bedeutung sind. Als bestes bzw. führendes Werkzeug in den Vergleichsgruppen ”globale Anbieter” und “entwicklungsorientierte Planungswerkzeuge” bezüglich Planungsfunktionalität, Funktionalität für Berichtswesen/Analyse, Flexibilität und Self-Service wird BOARD unter den „Performance-Management-Spezialisten“ entsprechend auch am häufigsten für den Kauf in Betracht gezogen.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160510006374/de/

Planning functionality - Top ranked (Photo: Business Wire)

Planning functionality - Top ranked (Photo: Business Wire)

Eine Software vereint Planung, Analyse, Reporting und Analytics

BOARDs Philosophie ist es, umfassende Funktionen für die Unternehmenssteuerung in einer Software-Plattform zusammenzufassen. “Anwender schätzen den All-in-One-Ansatz sehr, bei dem Planung, Reporting, Analyse und Analytics eng miteinander in einer konsistenten und integrierten Umgebung verzahnt sind und dadurch eine sichere Entscheidungsfindung ermöglichen. Andere Planungsprodukte wie SAP BPC, Oracle Hyperion Planning und Anaplan können diese umfassenden BI-Funktionalitäten nicht bieten, so dass der notwendige Blick in den Rückspiegel fehlt“, erklärt BOARD International CEO Giovanni Grossi. “Um den Gesamtüberblick für Entscheidungsträger zu schaffen, halten wir die Integration von Reporting, Analyse und Planung in einer einzigen Umgebung für zielführender als die Kombination verschiedener Werkzeuge”, erklärt Christian Fuchs, Senior Analyst bei BARC.

Software, die für Fachanwender entwickelt wurde

BOARD hat sich schon immer auf die einfache Handhabung für Fachanwender konzentriert. Daher können Power User in der Fachabteilung verschiedenste Planungs- und BI-Aufgaben ohne die Unterstützung der IT durchführen. Self-Service-Funktionen zählen zu den Hauptargumenten, wieso sich Unternehmen für BOARD entscheiden. In Verbindung mit Funktionalität und Flexibilität ermöglicht BOARD kundenindividuelle Lösungen, die den Anforderungen der Unternehmen voll entsprechen. “Konstant hohe Wertungen in der Kundenzufriedenheit und für den Support über viele Jahre hinweg bezeugen, dass BOARD ein Anbieter mit einem Werkzeug ist, der seine Kunden mit hoher Qualität dabei unterstützt, die Geschäftsziele zu erreichen“, bestätigt Christian Fuchs.

Laden Sie sich die BOARD-Ergebnisse des BARC Planning Survey 16 jetzt herunter

Die Zeit ist reif für Planning 4.0

Zahlreiche Studien u.a. von BARC machen deutlich, dass Unternehmen mit ihren Planungsprozessen unzufrieden sind – gerade in Hinblick auf volatile Märkte und die Digitalisierung ist die Vorgehensweise meist starr, langwierig und zu wenig auf strategische Ziele ausgerichtet. Mit „Planning 4.0“ zeigt BOARD jetzt Wege auf, wie sich die Prozesse schlanker, agiler und zielgerichteter gestalten lassen.

Mehr Informationen und Veranstaltungen zum Thema Planning 4.0.

Über den BARC Planning Survey 16:

Der Planning Survey 16 basiert auf den Ergebnissen der weltweit größten und umfassendsten Befragung zur Nutzung von Planungswerkzeugen. 1245 Planungsexperten beteiligten sich, indem sie Fragen zum Einsatz von insgesamt 13 Produkten detailliert beantworteten. Ziel der Untersuchung ist es, den Markt für alle Akteure transparenter zu machen. Im Mittelpunkt stehen die Bewertung und Nutzung von Planungsprodukten anhand von Kriterien (KPIs) wie beispielsweise Business Benefits, Projekterfolg, Weiterempfehlung, Planungsfunktionalität, Flexibilität, Kundenzufriedenheit und Agilität. Insgesamt gibt es 20 KPIs.

Contacts :

BOARD
Sandra Bartl
Marketing Manager
+49 6172 1711730
sbartl@board.com


Source(s) : BOARD

Schreiben Sie einen Kommentar