Forums Neueste Beiträge
 

Barcode Scanner

09/10/2007 - 14:47 von Gerhard Bressler | Report spam
Hallo,

ich habe das Problem, das ich einen BarcodeScanner zur Eingabe verwenden
soll.
Der Scanner liefert per Bluetooth-SPP (Serial Port Profile) den fertigen
ASCII-String des Barcodes, d.h. er funktioniert NICHT als HID-Keyboard.
Mit cat /dev/rfcomm1 funktioniert das einwandfrei.

Frage: wie muss ich den X-Server konfigurieren damit ich die Eingabe aus
/dev/rfcomm1 OHNE 'kbd'-Treiber in die Applikation bekomme.
Was für eine Angabe bei Driver? Die Eingabe liegt wie gesagt bereits als
fertiger String vor.

Auszug aus xorg.conf:

Section "InputDevice"
Identifier "Intermec SR61"
Driver "kbd" < PROBLEM!!!
Option "SendCoreEvents" "true"
Option "Device" "/dev/rfcomm1"
EndSection

Gibt es beim X-System so etwas wie einen raw-Treiber?

Danke fürs mitdenken
Gerhard

Linux-UserID: 280426
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Kandziora
09/10/2007 - 16:22 | Warnen spam
Gerhard Bressler schrieb:

Gibt es beim X-System so etwas wie einen raw-Treiber?



Dann müsste dein Barcodescanner Scancodes schicken, und nicht ASCII-Zeichen.
Wenn du den Scanner so einstellen kannst, kannst du mal probieren, ob du
mit einem der Kernel-Treiber für eine RS232-Tastatur (Sun, DEC etc.) Glück
hast.

Wenn nicht, muss man einen Daemon schreiben, der auf dem seriellen Port
lauscht und mittels XSendEvent() oder XTEST-Extension Tastendrücke
simuliert. Beispiel: siehe Quellen von "xvkbd".

Mit freundlichem Gruß

Jan

Ähnliche fragen