Base: DBF nicht verwendbar

13/04/2010 - 00:33 von mhonline | Report spam
Hey

Leider stelle ich fest, daß es ausserhalb von SUN keine Entwickler gibt, die sich mit der Unterstützung von DBase in
OOO-Base befassen, und das die, die es tun, es nur halbherzig tun, jedenfalls nicht wirklich vorankommen.

Also kommt jetzt meine Frage:
Gibt es kein Bedürfnis mehr nach lesendem und vor allem schreibendem Zugriff auf Daten-Dateien im DBase-Format?

Bin neugierig auf kurze Statements.

Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Schleif
13/04/2010 - 07:00 | Warnen spam
mhonline schrieb am 13.Apr.2010 00:33 Uhr:

Gibt es kein Bedürfnis mehr nach lesendem und vor allem schreibendem
Zugriff auf Daten-Dateien im DBase-Format?



Nach meiner Erfahrung kaum. Ich habe beruflich erstaunlich hàufig mit
alten dBase-Datenbanken zu tun, aber praktisch nie schreibend. Zu jeder
dBase-DB die mir bisher untergekommen ist, gab es immer einen
betreuenden Ur-Admin. Der arbeitet nicht selten schon Jahrzehnte(!) mit
dBase und würde es nie erlauben, dass irgendein modernes Programm direkt
in "seine" DB schreibt.

Bei lesendem Zugriff muss man (mindestens) zwei Arten unterscheiden:

1. einmalige oder seltene Importe in neuere Formate
2. dynamische oder periodische Importe

zu 1.) Dafür kann der DB-Betreuer jederzeit Exporte in etablierte
Formate wie CSV, etc. liefern. Über diesen Umweg lassen sich die Daten
oft problemloser importieren als über den direkten Weg in OOo-Base.

zu 2.) Dafür verwende ich PHP-Scripte die als Cron-Job auf dem Server
laufen. Das Script liest die dBase-Daten aus und schreibt sie direkt in
eine MySQL-DB. OOo-Base (aber auch MS-Access) sind dafür IMHO
ungeeignet. Wenn es dennoch gewünscht wird (z.B. Front-End), nehme ich
eine ODBC-Anbindung.

Mein Fazit: Kein Bedarf für OOo-Base <-> dBase. Sorry.

Peter

Ähnliche fragen