Base: Passwortdialog bei [O|J]DBC-Anbindung

15/05/2012 - 18:19 von Volker Englisch | Report spam
Hallo!

Ich benutze Base quasi als Frontend zu mehreren MySQL-Datenbanken.
Obwohl beim ODBC-Treiber selbst Benutzername und Passwort für die
jeweilige Verbindung hinterlegt sind, erscheint beim ersten Zugriff von
Base aus ein Popup, welches nach dem Passwort fragt.

Kennt hier vielleicht jemand einen Dirty Hack, wie man das Passwort
hinterlegen und dieses Popup umgehen kann?

Meine Recherche ergab bisher, daß es so ist weil es so ist und weil das
so sein müsse, und daß es nicht abzustellen geht. Bevor die Verbindung
nicht aufgebaut ist, geht auch der Macrorecorder nicht, ich gehe also
davon aus, daß mir da auch kein Macro weiterhelfen könnte.

Vielleicht liegt ja ganz unten in der Trickkiste noch ein zielführender
Hinweis... ;-)

TIA,
Volker
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Santhoff
15/05/2012 - 21:33 | Warnen spam
Am Tue, 15 May 2012 18:19:39 +0200 schrieb Volker Englisch:

Hallo!

Ich benutze Base quasi als Frontend zu mehreren MySQL-Datenbanken.
Obwohl beim ODBC-Treiber selbst Benutzername und Passwort für die
jeweilige Verbindung hinterlegt sind, erscheint beim ersten Zugriff von
Base aus ein Popup, welches nach dem Passwort fragt.



Das Problem wird hier sein, daß beim Öffnen der DB-Datei diese erstmal
eine Verbindung aufbaut, bevor die Makros zum Zug kommen, ja?

Kennt hier vielleicht jemand einen Dirty Hack, wie man das Passwort
hinterlegen und dieses Popup umgehen kann?



Nicht wirklich. Ich könnte mir vorstellen, daß man versucht, diesen
ersten vebindungsversuch abzufangen und die verbindung aus einem Makro
herstellt. Danach könnte man diese aktive Verbindung dem .odb-Dokument
einpflanzen.

Aber ob man wirklich früh genug (Ereignis "beim Öffnen") zum Zug kommt,
und ob es technisch sauber möglich ist, die Verbindung von außen
reinzureichen, weiß ich nicht.

Das wàer ein Projekt für lange Winterabende ...

Marc

Ähnliche fragen