bash: declare -x Ausgaben beim Start einer Shell

06/02/2008 - 16:50 von Sven Klages | Report spam
Huhu Allerseits,

seit ein paar Tagen habe ich das "Problem", daß beim Öffnen
eines (neuen) Terminals sàmtliche Umgebungsvariablen mit
vorangestellten 'declare -x' ausgegeben werden...
Terminal ist egal xfce4-term, xterm etc.

Ich kann das nirgendwo "festmachen" .. ich weiss erstmal
nicht recht, wo ich suchen soll.

Output:
[...]
declare -x RIGDIR="/usr/local/package/454FLX"
declare -x SESSION_MANAGER="local/huascaran:/tmp/.ICE-unix/6105"
declare -x SHELL="/bin/bash"
declare -x SHLVL="1"
[...]

$ bash --version
GNU bash, version 3.2.25(1)-release (x86_64-pc-linux-gnu)

$echo $LANG
de_DE@euro

Was übersehe ich?

Danke,
Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 naddy
06/02/2008 - 20:29 | Warnen spam
Sven Klages wrote:

seit ein paar Tagen habe ich das "Problem", daß beim Öffnen
eines (neuen) Terminals sàmtliche Umgebungsvariablen mit
vorangestellten 'declare -x' ausgegeben werden...
Terminal ist egal xfce4-term, xterm etc.



Vermutlich steht in deinem ~/.profile oder einer der anderen
Initialisierungsdateien ein einsames

export

ohne Argument. Vielleicht auch in der Form

export $VARIABLE

(statt »export VARIABLE«) mit ungesetzter VARIABLE.

Christian "naddy" Weisgerber

Ähnliche fragen