Bash: Whitespace in pfaden/dateinamen escapen

17/01/2015 - 13:29 von Bernd Hohmann | Report spam
Statt überall zu Quoten (was manchmal recht mühselig ist) um mit
Leerzeichen klar zukommen hab ich überlegt ob es nicht besser wàre, in
Pfaden und Dateinamen gleich die Whitespaces zu escapen.

Macht so ein Ansatz Sinn oder ist es doch besser überall zu Quoten. Wenn
Escapen brauchbar ist, wie macht man das am schnellsten in der Bash?

Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulli Horlacher
18/01/2015 - 01:04 | Warnen spam
Bernd Hohmann wrote:

Statt überall zu Quoten (was manchmal recht mühselig ist) um mit
Leerzeichen klar zukommen hab ich überlegt ob es nicht besser wàre, in
Pfaden und Dateinamen gleich die Whitespaces zu escapen.



Was verstehst du unter letzterem?


Macht so ein Ansatz Sinn oder ist es doch besser überall zu Quoten. Wenn
Escapen brauchbar ist, wie macht man das am schnellsten in der Bash?



non-braking-space verwenden, das muss man weder quoten noch escapen.


Ullrich Horlacher Server und Virtualisierung
Rechenzentrum IZUS/TIK E-Mail:
Universitaet Stuttgart Tel: ++49-711-68565868
Allmandring 30a Fax: ++49-711-682357
70550 Stuttgart (Germany) WWW: http://www.tik.uni-stuttgart.de/

Ähnliche fragen