BB: Was geht mit 80mm?

02/04/2008 - 22:34 von Lotz | Report spam
Hallo Sternenfreunde,

unsere ersten Erfahrungen mit dem 80mm-Refraktörchen haben wir in
einem kleinen,
mit Fotos bebilderten Beobachtungsbericht niedergeschrieben. Es ist
echt erstaunlich,
was selbst kleine Öffnungen an visuellem Deep-Sky-Vergnügen liefern
könen.

Hier gehts zum Bericht:


http://astronomie.n-t-l.de/observat...cht_01.htm

Ich hoffe, er macht Spaß beim Lesen und verführt den ein oder andren
dazu, ebenfallsmal wieder mit kleiner Öffnung
auf die Astropirsch zu gehn.

Viele Grüße,


Markus und Bàrbel


____________________________________________________

Quidquid agis, agas prudenter et respice finem!
____________________________________________________

DANUBIA-OBSERVATORIUM

Markus A. R. Langlotz
Dr.-Bruno-Sahliger-Str. 8
D-93096 Köfering

Die Astroseite: http://www.N-T-L.de
Die Starfinderseite: http://starfinder.N-T-L.de
Die Mailadresse: ntl.observatory at freenet.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Richter
09/04/2008 - 00:28 | Warnen spam
Lotz schrieb:


Hier gehts zum Bericht:

http://astronomie.n-t-l.de/observat...cht_01.htm



Enorm!

Ich hoffe, er macht Spaß beim Lesen und verführt den ein oder andren
dazu, ebenfallsmal wieder mit kleiner Öffnung
auf die Astropirsch zu gehn.



Nein.

Ich habe ein kleines SebenRefraktor und finde
es ungeheuer wackelig und frustrierend (z.B. als
2007 der Mars schön dicht war - "Atmen verboten!").
Mehr als tolle Mondspaziergànge kann man damit wohl
nicht machen ...

Wie bekommt man mit um 100,- Euro teuren
Guckis ruhige Bilder?

Und was sollte man für einigermaßen gutes
Beobachten ausgeben?

cu
Thomas

Ähnliche fragen