Be-Bound beschafft 4,5 Millionen US-Dollar: Schließt "Rest der Welt" an mobiles Internet an

08/09/2014 - 12:00 von Business Wire
Acht Monate nach dem erfolgreichen Start seiner App im Google Play Store setzt Be-Bound® sein Wachstum durch die Ausdehnung seiner Partnerschaften mit Mobilnetzbetreibern (Mobile Network Operators, MNO) weltweit ...

Acht Monate nach dem erfolgreichen Start seiner App im Google Play Store setzt Be-Bound® sein Wachstum durch die Ausdehnung seiner Partnerschaften mit Mobilnetzbetreibern (Mobile Network Operators, MNO) weltweit fort.

Die Technologie von Be-Bound® macht es möglich, in jedem existierenden Netz eine Internetverbindung herzustellen und aufrechtzuerhalten, einschließlich der am weitesten verbreiteten 2G-Netze, die derzeit nur Textfähigkeit bieten. Diese Betreiber planen, die Be-Bound®-Technologie zur Erweiterung und Vervollständigung ihrer bestehenden 3G-, 4G- und WiFi-Netze zu nutzen und bieten damit Millionen Nutzern, die sonst nur eine geringe oder keine Anschlussmöglichkeit hätten, einen erschwinglichen Internetanschluss.

Die Tatsache, dass die Be-Bound-Technologie eine weitaus geringere Bandbreite erfordert (bis zu 1000 Mal weniger) als herkömmliche Smartphone-Apps, bietet durch die Senkung des Datenaufkommens und der Kosten wesentliche Vorteile nicht nur für Nutzer, sondern auch für Betreiber, die den Verkehr in ihren Netzen optimieren wollen. Dieses neue Konzept eröffnet den Zugang zum Internet für vier Milliarden Menschen auf der Welt, die keinen oder nur zeitweiligen Internetzugang haben. Dieses Angebot ist mit dem begrenzten Budget zu vereinbaren, das diesen neuen Nutzern für den Zugang zum mobilen Internet zur Verfügung steht.

Be-Bounds aggressive Strategie weckte das Interesse von Investoren, die es dem Unternehmen ermöglichten, eine erste Finanzierungsrunde der Serie A im Wert von 4,5 Millionen US-Dollar in Rekordzeit abzuschließen. Zu den neuen Investoren von Be-Bound gehören Gonzague de Blignières, früherer Vorsitzender von Supervisory Equistone France, sowie Barclays Private Equity France und die Global Corporate Investment Holding, einer der größten Investmentfonds am Golf von Mexiko und Partner von Frankreich in dieser Region.

„Diese Investition stellt uns in die Mitte der neuen Revolution der mobilen Internetkonnektivität und gibt uns einen einmaligen Wettbewerbsvorteil in die Hand. Unsere Lösung verursacht keine Kosten für Investitionen in die Infrastruktur. Und mehr noch, sie ermöglicht den Betreibern, ihrem Kundenstamm so gut wie überall einen sofortigen Zugriff auf das mobile Internet zu bieten und so zusätzliche Einnahmen zu erzielen", sagte Albert Szulman, Gründer und CEO von Be-Bound®.

Über Be-Bound®

Be-Bound® wurde 2011 von Albert SZULMAN und Yazid CHIR gegründet und stützt sich auf die einfache Idee der Nutzung eines Smartphones für den Zugriff auf das mobile Internet, überall auf der Welt, auch in Ländern, in denen die mobile Internet-Abdeckung gering ist oder nicht existiert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Pressekontakt in den USA:
Be-Bound
Michel Ktitareff, +1 415-260-0590
mktitareff@be-bound.com


Source(s) : Be-Bound

Schreiben Sie einen Kommentar