Beeper an AVR Portpin mit Push-Pull

22/11/2012 - 18:41 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich experimentiere mit Beepern, die ich mit PWM von einem AVR Portpin
aus ansteuern will. Das Ding soll möglichst laut und klein sein.
Piezo-Beeper sind so mittellaut, wenn ich sie direkt an einen Portpin
hànge (also ein Bein an Portpin, anderes an Vcc oder GND, macht keinen
Unterschied). Lautsprecher schon lauter in selber Konfiguration.

Jetzt wollte ich einen Lautsprecher per Push-Pull-Stufe lauter kriegen.
Dazu BC548 und BC548 mit der Basis über 1kOhm an den Portpin, beide Cs
zusammen an den Lautsprecher, die Es jeweils an die Versorgung (PNP +5V,
NPN GND). Das funktioniert so gut wie gar nicht (bisher das leiseste).
Das wundert mich ein bischen. Irgendwas mache ich grundsàtzlich falsch.
Nur was? Wàre für Tipps sehr dankbar.

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Bauer
22/11/2012 - 18:49 | Warnen spam
On 22.11.2012 18:41, Johannes Bauer wrote:

Irgendwas mache ich grundsàtzlich falsch.
Nur was?



Gerade nochmal probiert (ja, ich weiß, ich quàle den armen AVR): Portpin
direkt an die Basis, ohne Vorwiderstand.

Wenn dann das andere Lautsprecher-Bein auf Vcc ist, wirkt es auch
deutlich lauter.

Wenn das andere Lautsprecher-Bein auf GND ist, wirkt es etwa halb so laut.

Und, vergessen: Es handelt sich um einen 8 Ohm Lautsprecher.

Aber 1kOhm sollte doch einen BC548 schon voll in Sàttigung treiben, oder
nicht? Wie löse ich das denn möglichst geschickt?

Viele Grüße,
Johannes

Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$

Ähnliche fragen