Beethoven-Fans wie wir Physiker versuchen wie 1971 der Engländer Kubrick die letzen Geheimnisse des Uhrwerks zu ergründen

20/04/2013 - 18:10 von Gelbe Rose | Report spam
Alex wacht schwer verletzt in einem Krankenhaus auf. Er glaubt, sich an eine Gehirn-OP zu erinnern, wird von der Psychiaterin aber beruhigt, dass es nur ein Traum gewesen sei. Er kann nun wieder ohne Schmerzen Beethoven hören. Die Regierung, die wegen der bekannt gewordenen Nebeneffekte von Alex' Konditionierung in dem laufenden Wahlkampf um ihre Wiederwahl bangt, nutzt dies aus, um vor laufender Kamera mit seiner „Heilung" auf Stimmenfang zu gehen. Der Film endet mit einer Sexszene im Schnee vor applaudierenden Zuschauern, offenbar eine Vision des von der Musik berauschten Alex, und mit seinen Worten: „Ich war geheilt, all right“.

A Clockwork Orange ist ein typischer Kubrick-Film: Er ist im ersten Moment irritierend und schockierend. Kritisiert wird hàufig, dass die Gewalt àsthetisiert wird (wobei die Handlung zur Zeit der Filmproduktion bereits realitàtsnàher war als in dem damals vorliegenden Buch). Die Selbstverstàndlichkeit, die Alex bei seinen gewalttàtigen Handlungen zunàchst an den Tag legt, zeigt Kubrick, indem er die von brutaler Gewalt dominierten Szenen durch heitere klassische Musik untermalt. Das Leid seiner Opfer scheint Alex nicht im Geringsten zu berühren.
 

Lesen sie die antworten

#1 AGUIRRE
20/04/2013 - 18:45 | Warnen spam
On Saturday, April 20, 2013 6:10:15 PM UTC+2, Gelbe Rose wrote:
Alex wacht schwer verletzt in einem Krankenhaus auf. Er glaubt, sich an eine Gehirn-OP zu erinnern, wird von der Psychiaterin aber beruhigt, dass es nur ein Traum gewesen sei. Er kann nun wieder ohne Schmerzen Beethoven hören. Die Regierung, die wegen der bekannt gewordenen Nebeneffekte von Alex' Konditionierung in dem laufenden Wahlkampf um ihre Wiederwahl bangt, nutzt dies aus, um vor laufender Kamera mit seiner „Heilung" auf Stimmenfang zu gehen. Der Film endet mit einer Sexszene im Schnee vor applaudierenden Zuschauern, offenbar eine Vision des von der Musik berauschten Alex, und mit seinen Worten: „Ich war geheilt, all right“.



A Clockwork Orange ist ein typischer Kubrick-Film: Er ist im ersten Moment irritierend und schockierend. Kritisiert wird hàufig, dass die Gewalt àsthetisiert wird (wobei die Handlung zur Zeit der Filmproduktion bereits realitàtsnàher war als in dem damals vorliegenden Buch). Die Selbstverstàndlichkeit, die Alex bei seinen gewalttàtigen Handlungen zunàchst an den Tag legt, zeigt Kubrick, indem er die von brutaler Gewalt dominierten Szenen durch heitere klassische Musik untermalt. Das Leid seiner Opfer scheint Alex nicht im Geringsten zu berühren.



<http://www.youtube.com/watch?v=IY0WJCybY38>

Aguirre

Ähnliche fragen