Befehlen "BAL" und "BALR" versucht 1970 unsere Polizei die Ausweisdaten der Links-Extremisten, die sie bei Demos fotografiert hatten in ihrer ibm360 zu speichern

23/03/2015 - 19:50 von The Cylon | Report spam
Die Universalregister sind 32 Bit breit, zur Adressierung werden die rechten 24 Bit verwendet, was einen Adressraum von 16 Megabyte ermöglicht. Bei den Befehlen "BAL" und "BALR" (Branch and Link) wird die Rücksprungadresse in ein Register gespeichert, dabei wird in den linken 4 Bits des Registers der Condition-Code gerettet. Aufgrund dieser Besonderheiten war es bei den Nachfolgesystemen nicht so einfach möglich, den Adressraum über die 16 MB hinaus zu erweitern.
 

Lesen sie die antworten

#1 The Cylon
24/03/2015 - 11:25 | Warnen spam
Vor 60 Jahren hatte unsere IBM 726 ja 1,4 MByte für Linksextreme.

Übrigens :

Linksextreme sind Personen die vom Bundeskanzler und dessen Ministern PERSÖNLICH angegriffen werden.

Der Stàrkere gewinnt, wie immer.

IBM feiert am heutigen Montag 60 Jahre Bandspeicher: Am 21. Mai 1952 ging in Gestalt einer IBM 726 das erste kommerziell relevante Bandlaufwerk in Betrieb. Das kleiderschrankgroße Ungetüm konnte auf ein 720 Meter langes und rund 1,25 Zentimeter breites Band 7500 Zeichen pro Sekunde schreiben; ein Band fasste circa 1,4 MByte.

Ähnliche fragen