Behindertengerechte Eingabegeräte

03/01/2009 - 19:41 von Christian Brandt | Report spam
Beim Schmökern bin ich bei Geizhals.at über die Kathegorie "Trackballs
und Navigationssysteme" gestolpert und wurde an ein Problem eines
schwerstbehinderten Bekannten erinnert: Er kann kaum eine Maus bedienen
und ist seit Jahren auf de Suche nach einem behindertemgerechten
Eingabesystem.

Im Prinzip gehen die 3DConnexion "Spaceexplorer" in diese Richtung aber
aus persönlicher Erfahrung schàtze ich daß die Geràte zu groß und
schwergàngig für ihn sind. Gibts denn ein paar Erfahrungen mit
bezahlbaren Eingabesystemen?

Alte IBM-Notebooks hatten eine Art Pickeljoystick in der Mitte der
Tastatur, einen 5x5mm grossen Gummiknopf den man ca. 1mm in jede
Richtung auslenken kann und ansonsten wie ein analoger Joystick
funktioniert. Sowas wàre eigentlich ideal, aber eben standalone, klein,
niedrig, bezahlbar und wo gibts sowas?

Christian Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Schejbal
03/01/2009 - 22:37 | Warnen spam
Hallo,
Gibts denn ein paar Erfahrungen mit bezahlbaren Eingabesystemen?



Headtracker aus ner Wiimote und ein paar IR-LEDs (40 EUR und ne Stunde
basteln) soll recht gut sein.

Gruß
Jan

Bitte möglichst in die Newsgroup antworten.
Blog: http://janschejbal.wordpress.com/
Bei e-Mail-Antworten bitte im Betreff "FROM NG" verwenden,
sonst wird die Mail ungelesen gelöscht! (Danke, Spammer!)

Ähnliche fragen