Forums Neueste Beiträge
 

Beim Antworten wird LDAP-Name statt E-Mail-Adresse verwendet

27/02/2009 - 12:21 von Gross, Michael | Report spam
Hi,

Im Rahmen eines Mergers habe ich diese Woche eine Mitarbeiterin der
Fremdfirma in unser Directory eingegliedert.

Unter anderem habe ich dabei den Inhalt ihres alten Postfachs mit der
Import-/Export-Funktion von Outlook 2003 exportiert und die PST
Datei danach als zusàtzliches Postfach in ihr neues Outlook (auch 2003)
eingebunden.

Sie hat in ihrem Outlook also zwei Postfàcher - einmal das neue, auf
unserem Server liegende, und ihr altes als eingehàngte PST Datei.

Gestern hat sie auf eine àltere E-Mail aus ihrem ehemaligen Postfach
(also der PST-Datei) geantwortet. Die àltere E-Mail enthielt neben
ihr und einigen externen Emfpàngern noch zwei weitere Empfànger ihrer
ehemaligen Firma / Exchange-Organisation.

Beim "Antworten an alle" kam es dann zum Problem, dass die E-Mail an
die externen Empfànger zwar raus ging, nicht aber an die beiden
Empfànger ihrer ehemaligen Firma.

Im Logfile sehe ich, dass beim Versenden auch nicht die tatsàchliche
E-Mail-Adresse der beiden Empfànger gewàhlt wurde, sondern deren
LDAP-Namen (DN) innerhalb der anderen Exchange-Organisation:

/O=EXCHANGE/OU=ERSTE ADMINISTRATIVE GRUPPE/CN=RECIPIENTS/CN=HANS.MUSTERMANN

Den LDAP-Namen sehe ich ebenfalls, wenn ich die alte E-Mail in ihrer
PST Datei öffne und mir die Eigenschaften der beide Kontakte anzeige.
Statt des Eigenschaften-Feldes für externe Adressen wird dort auch
das Feld für interne Adressen angezeigt:

Intern: http://www.abload.de/image.php?img=...rnj0bb.jpg
Extern: http://www.abload.de/image.php?img=...rnwp8g.jpg

Den LDAP Namen sehe ich ebenfalls, wenn ich die Mail als .msg Datei
speichere und mit einem Texteditor öffne.

Offenbar schreibt Exchange beim Empfangen die LDAP-Namen der in
der eigenen Exchange Organisationen liegenden Empfànger in die
Mail, so dass beim Weiterleiten oder Antworten innerhalb der
Exchange-Organisation der LDAP-Name und nicht die E-Mail-Adresse
verwendet wird.

Ihr "neues" Outlook in unserer Exchange-Organisation erkennt wohl
nicht, dass die LDAP-Namen zu einer anderen Organisation gehören,
weshalb die Übermittlung schließlich fehlschlàgt. Vermutlich ist
das Verhalten in diesem Szenario auch normal.

Kann mir das jemand bestàtigen bzw. weiß, wo das ggf. nachlesbar
ist / was es damit auf sich hat / warum Exchange das macht?

Gruß
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Steinsdorfer Walter [MVP Exchange Server]
27/02/2009 - 12:56 | Warnen spam
Hallo Michael,

Im Rahmen eines Mergers habe ich diese Woche eine Mitarbeiterin der
Fremdfirma in unser Directory eingegliedert.

Unter anderem habe ich dabei den Inhalt ihres alten Postfachs mit der
Import-/Export-Funktion von Outlook 2003 exportiert und die PST
Datei danach als zusàtzliches Postfach in ihr neues Outlook (auch 2003)
eingebunden.

Sie hat in ihrem Outlook also zwei Postfàcher - einmal das neue, auf
unserem Server liegende, und ihr altes als eingehàngte PST Datei.

Gestern hat sie auf eine àltere E-Mail aus ihrem ehemaligen Postfach
(also der PST-Datei) geantwortet. Die àltere E-Mail enthielt neben
ihr und einigen externen Emfpàngern noch zwei weitere Empfànger ihrer
ehemaligen Firma / Exchange-Organisation.

Beim "Antworten an alle" kam es dann zum Problem, dass die E-Mail an
die externen Empfànger zwar raus ging, nicht aber an die beiden
Empfànger ihrer ehemaligen Firma.

Im Logfile sehe ich, dass beim Versenden auch nicht die tatsàchliche
E-Mail-Adresse der beiden Empfànger gewàhlt wurde, sondern deren
LDAP-Namen (DN) innerhalb der anderen Exchange-Organisation:

/O=EXCHANGE/OU=ERSTE ADMINISTRATIVE
GRUPPE/CN=RECIPIENTS/CN=HANS.MUSTERMANN

Den LDAP-Namen sehe ich ebenfalls, wenn ich die alte E-Mail in ihrer
PST Datei öffne und mir die Eigenschaften der beide Kontakte anzeige.
Statt des Eigenschaften-Feldes für externe Adressen wird dort auch
das Feld für interne Adressen angezeigt:

Intern: http://www.abload.de/image.php?img=...rnj0bb.jpg
Extern: http://www.abload.de/image.php?img=...rnwp8g.jpg

Den LDAP Namen sehe ich ebenfalls, wenn ich die Mail als .msg Datei
speichere und mit einem Texteditor öffne.

Offenbar schreibt Exchange beim Empfangen die LDAP-Namen der in
der eigenen Exchange Organisationen liegenden Empfànger in die
Mail, so dass beim Weiterleiten oder Antworten innerhalb der
Exchange-Organisation der LDAP-Name und nicht die E-Mail-Adresse
verwendet wird.

Ihr "neues" Outlook in unserer Exchange-Organisation erkennt wohl
nicht, dass die LDAP-Namen zu einer anderen Organisation gehören,
weshalb die Übermittlung schließlich fehlschlàgt. Vermutlich ist
das Verhalten in diesem Szenario auch normal.

Kann mir das jemand bestàtigen bzw. weiß, wo das ggf. nachlesbar
ist / was es damit auf sich hat / warum Exchange das macht?



der "legacy Exchange DN" ist daran schuld, bzw. du weil du dich nicht vorher
informiert hast (sorry). Die Emails müssen in Exchange mit dem "Exchange
Migrationsassistenten" übernommen werden, ansonsten hast du das von dir
beschriebene Phànomen bei jeder Alten Mail (bei jedem alten Item, darunter
fàllt auch Kalender). Der Inhalt der Emails könnte natürlich in die neuen
kopiert werden. Ob die Mitarbeiterin dabei viel Freude hat ist eine andere
Frage (und auch was Sie über die verschwundenen Serverregeln und
Abwesenheitsbenachrichtigungen denkt.).

Viele Grüsse aus München

Walter Steinsdorfer
MVP Exchange Server
www.exusg.de
http://msmvps.com/blogs/wstein

Ähnliche fragen