Belegter Arbeitsspeicher

06/10/2011 - 16:57 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo!

Ich hàtte da mal eine Frage.

Und zwar geht es um den belegten Arbeitsspeicher
a) direkt nach dem Start
b) direkt nach dem Schließen einiger Programme

Mein BS benutzt wohl bis zum absoluten Startabschluß immer* ca. 1,05 GB Ram.
Dann öffne ich z. Bsp. einige VB -Projekte; mache und tue; dann schließe ich
die VB-Projekte wieder. Und siehe da (wie z. Bsp. gerade eben): der belegte
Platz des Arbeitsspeichers wird mit 745 MB angegeben.

Das ist natürlich nicht nur bei meinen VB-Projekten festzustellen; auch z.
Bsp. beim IE (in meinem Fall Version 9). Wenn ich z. Bsp. über Internet
Filme geguckt habe und IE den Speicher nach Schließen nicht freigibt und der
Speicher (ich habe "nur" 4 GB RAM) mit über 2 GB belegt ist, dann schließe
ich den IE komplett und auch dabei ist festzustellen, das dann der belegte
Arbeitsspeicher auch "nur noch" mit weit unter 1 GB angegeben wird.

Wie kann denn so was?
Ich meine, wie soll denn auf einmal das BS mit 745 MB zurecht kommen, wenn
es doch nach dem Systemstart schon über 1 GB belegt hat?

Für Input dankbar und
mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Lerch
06/10/2011 - 19:10 | Warnen spam
Hallo

ich nehme mal an, dass du ein modernes Betriebssystem verwendest -
windows vista oder windows 7 - oder so

damit hast du gewonnen, denn diese Betriebssysteme halten haeufig
genutzte Routinen im Speicher, denn der ist schneller. Wenn dann die
Routinen gefragt werden, sind sie schon im »first level« storage und
muesen nicht erst von der »grausam« langsamen Platte geladen
werden!!!!


die Speicherauslastung ist nicht das Thema, sondern der vermiedene
Zugriff auf externe Speicher...

Die Belegung des Rams sagt, bei modernen Betriebssystemen, NICHTS
darueber aus, was benutzt oder vorgehalten wird.

Je besser das Ram als prefetch verwendet wird, desto besser sind die
Reaktionszeiten

mein Linux nutzt ein drittel des Speichers ans swap - gut und schoen

einen schoenen gruss und einen schoenen guten tag
Andreas Lerch


?? Ursprüngliche Nachricht

Am 06.10.11, 16:57:10, schrieb Heinz-Mario Frühbeis
zum Thema Belegter Arbeitsspeicher:


Hallo!

Ich hàtte da mal eine Frage.

Und zwar geht es um den belegten Arbeitsspeicher
a) direkt nach dem Start
b) direkt nach dem Schließen einiger Programme

Mein BS benutzt wohl bis zum absoluten Startabschluß immer* ca. 1,05


GB Ram.
Dann öffne ich z. Bsp. einige VB -Projekte; mache und tue; dann


schließe ich
die VB-Projekte wieder. Und siehe da (wie z. Bsp. gerade eben): der


belegte
Platz des Arbeitsspeichers wird mit 745 MB angegeben.

Das ist natürlich nicht nur bei meinen VB-Projekten festzustellen;


auch z.
Bsp. beim IE (in meinem Fall Version 9). Wenn ich z. Bsp. über


Internet
Filme geguckt habe und IE den Speicher nach Schließen nicht freigibt


und der
Speicher (ich habe "nur" 4 GB RAM) mit über 2 GB belegt ist, dann


schließe
ich den IE komplett und auch dabei ist festzustellen, das dann der


belegte
Arbeitsspeicher auch "nur noch" mit weit unter 1 GB angegeben wird.

Wie kann denn so was?
Ich meine, wie soll denn auf einmal das BS mit 745 MB zurecht kommen,


wenn
es doch nach dem Systemstart schon über 1 GB belegt hat?

Für Input dankbar und
mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis

Ähnliche fragen