Forums Neueste Beiträge
 

Bemerkungen zur Gruppendisskussion insgesamt ...

07/08/2012 - 23:53 von Ante Auber | Report spam
... Laserdrucker vs. Tintenstrahldrucker

Hallo,

in dieser Gruppe wird sich immer wieder darüber unterhalten, welcher
Drucker wohl für Wenig-, Mittel- oder Vieldrucker der Bessere wàre. Ob
einem Laserdrucker oder doch eher einem Tinetnstrahldrucker der Vorzug
gegeben werden müsste.

Insgesamt kann man sehr wahrscheinlich das Fazit ziehen, dass das eine
Geschmacksfrage ist, ausgenommen Drucker worauf ausschließlich Fotos
hoher Qualitàt gedruckt werden sollen. Da ist vermutlich noch den
Tintenstrahldruckern bzw. Gel-Druckern der Vorzug zu geben. Aber auch
hier haben Laserdrucker in den letzten Monaten ganz erheblich aufgeholt.

Es ist also müßig, sich immer wieder mehr oder weniger darüber zu
streiten, ob Nachfülltinte ja oder nein oder von welchem Hersteller; ob
Original- oder Refill-Toner und von welchem Hersteller, welche
Druckkosten pro Seite; alles mehr oder weniger nebensàchlich.

Einzig und allein zàhlt hier nur noch die persönliche Philosopie; was
man drucken will und wie und wieviel.
Einen gebrauchten (oder auch neuen) Laser-Drucker kriegt man fast zum
gleichen Preis wie einen Tintenstrahl- oder Gel-Drucker. Tintenspritzer
machen im professionellen Umfeld meistens keine gute Figur, weil -> wenn
das Papier nass wird, laufen die Farben aus (Regentropfen,
Kaffee-flecken usw.).

Ein wirklicher Profi druckt meiner Meinung nach mit Laser. Es ist eben
einfach so. Wasserfester Druck, professionelles Aussehen, eben einfach
Profi-màßig. Fürden Privatgebrauch mag Tintenstrahl-Druck noch
durchgehen; vor allem, wenn die Dokumente nach dem Druck sowieso alsbald
weggeschmissen werden (in der Schule durch die Kinder; oder einmal
drucken und dann abheften usw.).

Man kann trefflich darüber streiten, am Ende muss die Entscheidung ob
für oder gegen jeder für sich allein treffen.

Viele Grüße
Ante
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Limburg
08/08/2012 - 00:53 | Warnen spam
Ante Auber wrote:

... Laserdrucker vs. Tintenstrahldrucker

Hallo,

in dieser Gruppe wird sich immer wieder darüber unterhalten, welcher
Drucker wohl für Wenig-, Mittel- oder Vieldrucker der Bessere wàre. Ob
einem Laserdrucker oder doch eher einem Tinetnstrahldrucker der Vorzug
gegeben werden müsste.



Und klàrst uns jetzt auf...

Insgesamt kann man sehr wahrscheinlich das Fazit ziehen, dass das eine
Geschmacksfrage ist, ausgenommen Drucker worauf ausschließlich Fotos
hoher Qualitàt gedruckt werden sollen. Da ist vermutlich noch den
Tintenstrahldruckern bzw. Gel-Druckern der Vorzug zu geben. Aber auch
hier haben Laserdrucker in den letzten Monaten ganz erheblich aufgeholt.

Es ist also müßig, sich immer wieder mehr oder weniger darüber zu
streiten, ob Nachfülltinte ja oder nein oder von welchem Hersteller; ob
Original- oder Refill-Toner und von welchem Hersteller, welche
Druckkosten pro Seite; alles mehr oder weniger nebensàchlich.

Einzig und allein zàhlt hier nur noch die persönliche Philosopie; was
man drucken will und wie und wieviel.



Ach, echt?

Einen gebrauchten (oder auch neuen) Laser-Drucker kriegt man fast zum
gleichen Preis wie einen Tintenstrahl- oder Gel-Drucker. Tintenspritzer
machen im professionellen Umfeld meistens keine gute Figur, weil -> wenn
das Papier nass wird, laufen die Farben aus (Regentropfen,
Kaffee-flecken usw.).



Unsinn, hier nur mal 2 Gegenbeispiele:
http://www.epson.de/de/de/viewcon/c...s/index/29
oder
http://www.epson.de/de/de/viewcon/c...s/index/31

Ich könnte aus dem Stehgreif auch Bsp. von HP und Brother nennen.

Ein wirklicher Profi druckt meiner Meinung nach mit Laser. Es ist eben
einfach so. Wasserfester Druck, professionelles Aussehen, eben einfach
Profi-màßig. Fürden Privatgebrauch mag Tintenstrahl-Druck noch
durchgehen; vor allem, wenn die Dokumente nach dem Druck sowieso alsbald
weggeschmissen werden (in der Schule durch die Kinder; oder einmal
drucken und dann abheften usw.).



Kann es sein, daß Dein Wissen aus dem letzten Jahrtausend stammt.

Man kann trefflich darüber streiten, am Ende muss die Entscheidung ob
für oder gegen jeder für sich allein treffen.

Ähnliche fragen