Benötigen Funkschlüssel für unterschiedliche Befehle unterschiedlich viel Energie?

29/04/2013 - 22:54 von Benedikt Schwarz | Report spam
Hallo,

heute morgen wollte ich die Zentralverriegelung meines Pkws per
Funkschlüssel öffnen, aber es tat sich nichts, gar nichts.

Meine erste Vermutung zur Fehlerursache war eine leere Batterie im
Autoschlüssel. Als ich das Auto dann ganz altmodisch mit Schlüssel im
Schloss aufgesperrt hatte (kam mir dabei vor wie im letzten Jahrtausend)
und spaßeshalber die "Fahrzeug schließen"-Taste auf dem Schlüssel
drückte, verschloss sich mein Auto so problemlos wie immer. Auch aus
einiger Entfernung funktionierte es wie am ersten Tag – genauso wie die
Taste zum "Kofferraum öffnen". Nur die "Fahrzeug öffnen"-Taste brachte
selbst aus kürzester Entfernung zum Auto keine Reaktion zustande. Mit
neuer Batterie im Autoschlüssel funktioniert nun auch wieder die
"Fahrzeug öffnen"-Taste.

Kann es tatsàchlich sein, dass der Befehl zum Öffnen des Pkw mehr
Energie benötigt als der Befehl zum Schließen?


Gruß
Benedikt Schwarz
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
29/04/2013 - 23:12 | Warnen spam
On 29.04.2013 22:54, Benedikt Schwarz wrote:

Kann es tatsàchlich sein, dass der Befehl zum Öffnen des Pkw mehr
Energie benötigt als der Befehl zum Schließen?



Denkbar. Für das Öffnen wird man mehr Kryptografie in die Runde werfen
wollen als beim ungefàhrlichen Schließvorgang, mit der Folge eines
höheren Stromverbrauchs. Dramatisch viel mehr kann das aber kaum sein,
und es wàre unlogisch, wenn der Kofferraum nicht genauso abgesichert wàre.

Wahrscheinlicher erscheint mir, dass sich der Schlüssel im Laufe der
Zeit durch die Handwàrme ausreichend erwàrmt hatte. Altersschwache
Batterien zeigen eine deutliche Temperaturabhàngigkeit...

Hergen

Ähnliche fragen