Benutzer- und Gruppenrechte in externen Dateien ändern

20/05/2010 - 17:27 von Muehlman | Report spam
Hallo Ihr Mitdenker,
ich hab' da ein Problem...
In einer neuen Datenbank habe ich Benutzer- und Gruppenrechte auf Front- und
Backends vergeben, die ich konsequent berücksichtige und mit denen ich sehr
gut leben kann, zumal ich dem Administrator alle Rechte entzogen habe. Nun
muss ich Tabellen aus externen Dateien einbinden, die nicht von mir stammen,
vormals auch nicht mit gesonderten Benutzer- und Gruppenrechten eingerichtet,
also mit den vollen Adminstratorrechten ausgestattet waren, fortan aber zu
dieser Datenbankanwendung gehören werden, folglich also auch mit meinen
Benutzer- und Gruppenrechten ausgestattet werden sollen.
Ich wollte die externen Dateien so verwenden, wie sie waren, ohne die
Tabellen in neue leere Dateien zu kopieren, für die ich auch Besitzer der
Datenbank gewesen wàre, was sicher konsequent gewesen wàre. Ich hatte vor,
Zeit zu sparen
Also habe ich bei der Einbindung zunàchst für die externe
Datenbankverbindung (als Connection-Information) in VBA unter Verwendung
eines internen Entwicklerkontos, welches, abgesehen vom Besitzerrecht, mit
allen anderen Rechten in meiner Datenbank ausgestattet ist, das überall
vergebene Datenbankkennwort zurück gesetzt, mich dann für alle Tabellen als
Besitzer registriert und dann alle Rechte für alle Gruppen und Benutzer aus
einer internen Referenztabelle übernommen und eingetragen. Womit ich mein
Ziel, bis auf die o.a. Inkonsequenz, erreicht habe oder, besser gesagt,
hàtte...
Soweit ich die Einbindung nàmlich mit der Anmeldung als mit allen Rechten
ausgestatteter Entwickler vornehme, funktioniert die Überlegung und auch die
Realisierung. Da aber auch ein mit weniger Rechten ausgestatter Benutzer die
Einbindung vornehmen muss und darf, fangen damit die Probleme an, konkret an
folgender Stelle:
Ich kann (auschließlich) dem Administrator in den externen Tabellen beim
besten Willen nicht die Rechte zurück setzen, obwohl der mit wenigen Rechten
angemeldete Benutzer mein internes Entwicklerkonto mit allen Rechten für
diese externe Datenbankverbindung verwendet:

Set DaBs = wrkSpc.OpenDatabase(“C:\Test\ Extern.MDB”, , ,
";DATABASE=C:\Test\ Extern.MDB;UID= InternerEntwickler;PWD=
EntwicklerPassWord")

Für alle anderen Benutzer- und Gruppenkonten funktioniert die Zuweisung der
Referenzrechte auch dann, wenn sich zur Einbindung ein Benutzer mit wenigen
Rechten angemeldet hat, nicht aber für das ehemalige Administratorkonto,
übrigens auch dann nicht, wenn ich die externe Datenbankverbindung nach
meiner zunàchst vorgenommenen Registrierung meines eigenen Benutzerkontos als
Besitzer zunàchst geschlossen und nochmals erneut geöffnet habe und mein
eigenes Konto nachprüfbar als Besitzer im Backend eingetragen ist, und auch
dann nicht, wenn ich als Connection-Information für die externe
Datenbankverbindung testweise meine eigenen Anmeldeinformationen (Name und
Passwort) verwende.
Meine Vermutung, es làge am unveràndert als Besitzer der externen Datenbank
eingetragenen Administrator, will mir selbst nicht einleuchten, da ich ja
manuell in der, so wie oben beschrieben vorbehandelten, externen
Backend-Datenbank die Administratorrechte auch zurück setzen kann.
Möglicherweise benötige ich eine weitere geklàrte Vorbedingung oder ein
anderes VBA-Sprachelement. Möglicherweise ...
Ich weiß zurzeit einfach nicht weiter, habe ein Brett vorm Kopf und bin
dankbar für jeden weiterführenden Hinweis, für den ich mich jetzt schon
bedanke.
Werner Mühlmann
 

Lesen sie die antworten

#1 Muehlman
21/05/2010 - 07:39 | Warnen spam
Ich habe immer wieder gemerkt, dass ich weiter kommen, wenn ich mein Problem
einmal aufschreibe...
Ich habe also nochmals genauer nachgesehen und festgestellt, dass bei der
Anmeldung mit weniger Rechten der Besitzer der Tabellen im externen Backend
nicht auf, wie beschrieben, mich eingetragen wird. Womit ich dem, dann immer
noch als Besitzer eingetragenen, Administrator auch nicht die Rechte
entziehen kann... Logo.
Ob es mir allerdings gelingen wird, den Besitzerwechsel mit weniger Rechten
überhaupt durchzuführen, wird sich zeigen. Ich melde mich also gegebenenfalls
noch einmal zurück.
Werner Mühlmann


"Muehlman" wrote:

Hallo Ihr Mitdenker,
ich hab' da ein Problem...
In einer neuen Datenbank habe ich Benutzer- und Gruppenrechte auf Front- und
Backends vergeben, die ich konsequent berücksichtige und mit denen ich sehr
gut leben kann, zumal ich dem Administrator alle Rechte entzogen habe. Nun
muss ich Tabellen aus externen Dateien einbinden, die nicht von mir stammen,
vormals auch nicht mit gesonderten Benutzer- und Gruppenrechten eingerichtet,
also mit den vollen Adminstratorrechten ausgestattet waren, fortan aber zu
dieser Datenbankanwendung gehören werden, folglich also auch mit meinen
Benutzer- und Gruppenrechten ausgestattet werden sollen.
Ich wollte die externen Dateien so verwenden, wie sie waren, ohne die
Tabellen in neue leere Dateien zu kopieren, für die ich auch Besitzer der
Datenbank gewesen wàre, was sicher konsequent gewesen wàre. Ich hatte vor,
Zeit zu sparen
Also habe ich bei der Einbindung zunàchst für die externe
Datenbankverbindung (als Connection-Information) in VBA unter Verwendung
eines internen Entwicklerkontos, welches, abgesehen vom Besitzerrecht, mit
allen anderen Rechten in meiner Datenbank ausgestattet ist, das überall
vergebene Datenbankkennwort zurück gesetzt, mich dann für alle Tabellen als
Besitzer registriert und dann alle Rechte für alle Gruppen und Benutzer aus
einer internen Referenztabelle übernommen und eingetragen. Womit ich mein
Ziel, bis auf die o.a. Inkonsequenz, erreicht habe oder, besser gesagt,
hàtte...
Soweit ich die Einbindung nàmlich mit der Anmeldung als mit allen Rechten
ausgestatteter Entwickler vornehme, funktioniert die Überlegung und auch die
Realisierung. Da aber auch ein mit weniger Rechten ausgestatter Benutzer die
Einbindung vornehmen muss und darf, fangen damit die Probleme an, konkret an
folgender Stelle:
Ich kann (auschließlich) dem Administrator in den externen Tabellen beim
besten Willen nicht die Rechte zurück setzen, obwohl der mit wenigen Rechten
angemeldete Benutzer mein internes Entwicklerkonto mit allen Rechten für
diese externe Datenbankverbindung verwendet:

Set DaBs = wrkSpc.OpenDatabase(“C:\Test\ Extern.MDB”, , ,
";DATABASE=C:\Test\ Extern.MDB;UID= InternerEntwickler;PWD=
EntwicklerPassWord")

Für alle anderen Benutzer- und Gruppenkonten funktioniert die Zuweisung der
Referenzrechte auch dann, wenn sich zur Einbindung ein Benutzer mit wenigen
Rechten angemeldet hat, nicht aber für das ehemalige Administratorkonto,
übrigens auch dann nicht, wenn ich die externe Datenbankverbindung nach
meiner zunàchst vorgenommenen Registrierung meines eigenen Benutzerkontos als
Besitzer zunàchst geschlossen und nochmals erneut geöffnet habe und mein
eigenes Konto nachprüfbar als Besitzer im Backend eingetragen ist, und auch
dann nicht, wenn ich als Connection-Information für die externe
Datenbankverbindung testweise meine eigenen Anmeldeinformationen (Name und
Passwort) verwende.
Meine Vermutung, es làge am unveràndert als Besitzer der externen Datenbank
eingetragenen Administrator, will mir selbst nicht einleuchten, da ich ja
manuell in der, so wie oben beschrieben vorbehandelten, externen
Backend-Datenbank die Administratorrechte auch zurück setzen kann.
Möglicherweise benötige ich eine weitere geklàrte Vorbedingung oder ein
anderes VBA-Sprachelement. Möglicherweise ...
Ich weiß zurzeit einfach nicht weiter, habe ein Brett vorm Kopf und bin
dankbar für jeden weiterführenden Hinweis, für den ich mich jetzt schon
bedanke.
Werner Mühlmann

Ähnliche fragen