Forums Neueste Beiträge
 

"benutzerordner" zweckentfremden?

01/11/2009 - 11:07 von Ingobert | Report spam
Es gibt in dem "Benutzerordner" standardmàßig die Unterordner: Bilder,
Desktop, Dokumente, Download, Favoriten, Gespeicherte Spiele, Kontakte,
Links, Musik, Suchvorgànge, Videos. Diese Spezailordner kann man per "Pfad"
auf ein beliebiges Ziel leiten, und man kann sie auch umbenennen.

Frage 1: kann man solche Spezialordner mit dem "Pfad" auch selbst erzeugen?
Frage 2: kann man den gesamten Benutzerordner auf einen anderen Zielordner
verschieben?

Wenn nein, Frage 3:

Folgende Ordner brauche ich nicht: Gespeicherte Spiele, Kontakte (da ich
outlook verwende), Links, Suchvorgànge. Kann man diese Ordner problemlos
umbenennen, und auf Zielordner in meiner Datenpartition umleiten? Oder kann
es da Konflikte geben (z.B. dass er mir dann irgendwelches Zeug in diese
Ordner schreibt etc.)?

danke & Gruß!
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainald Taesler
01/11/2009 - 11:49 | Warnen spam
Ingobert wrote:
Es gibt in dem "Benutzerordner" standardmàßig die Unterordner: Bilder,
Desktop, Dokumente, Download, Favoriten, Gespeicherte Spiele,
Kontakte, Links, Musik, Suchvorgànge, Videos. Diese Spezailordner
kann man per "Pfad" auf ein beliebiges Ziel leiten, und man kann sie
auch umbenennen.

Frage 1: kann man solche Spezialordner mit dem "Pfad" auch selbst
erzeugen?



Nur in sehr eingeschrànktem Umfang.
Nur bei Standard-Ordnern (shell) steht diese Funktionalitàt zur
Verfügung.

Frage 2: kann man den gesamten Benutzerordner auf einen
anderen Zielordner verschieben?



Nicht direkt. Es geht mit einem NTFS-Link, braucht aber zusàtzliche
Aktionen am Ziel, weil es sonst teilweise bei den Berechtigungen, vor
allem bei den "Beschriftungen" klemmt.

M.E. sollte man die Finger davon lassen. Es bringt grad überhaupt
garnix.
Man kann die Standardordner doch einfach genug "auslagern" und z.B. auf
eine Datenpartition legen. Und man kann innerhalb der Hierarchien
beliebige Unterebenen einziehen.

Wenn nein, Frage 3:

Folgende Ordner brauche ich nicht: Gespeicherte Spiele, Kontakte (da
ich outlook verwende), Links, Suchvorgànge.



Spiele und Kontakte kannst Du beseitigen, wenn es Dich stört.
"Links" sollte aber unbedingt bleiben, denn daraus werden die ausgemacht
praktischen "Linkfavoriten" im linken oberen Eck des Explorers
abgeleitet. Im Gegenteil: Noch intensiver nutzen. Man kann dort weitere
Links für oft genutzte Verzeichnisse hineinlegen, sodaß diese dann auch
unter Linkfavoriten erscheinen.

Und Suchvorgànge sollte man auch lassen. Hilft sehr bei der Benutzung
der Desktopsuche. Zumindest solange stehen lassen, bis Du mit der
"Desktopsuche" durch bist., was erfahrungsgemàß geraume Weile braucht.

Kann man diese Ordner problemlos umbenennen, und auf Zielordner in


meiner Datenpartition
umleiten?



Umleitung ist kein Problem, wenn man es richtig macht, d.h. über die
Einstellung auf der Registerkarte "Pfad" des Dialogs "Einstellungen".

Oder kann es da Konflikte geben (z.B. dass er mir dann
irgendwelches Zeug in diese Ordner schreibt etc.)?



An alle der fraglichen Standardordner ist eine bestimmte Funktionalitàt
geknüpft. Die bleibt bei der Verlagerung über "Pfad" erhalten.
Umbenennung ergibt - auch von daher - keinen Sinn.

Ansonsten: Sehr sorgfàltig planen und die Szenarien gründlichst
durchdenken. Keine unreflektierten Schnellschüsse!
Ich bin selber anfànglich meinen uralten Grundmustern gefolgt (ich hatte
auf meinem ersten IBM XT mit der gigantisch großen Festplatte von
10MB<!> schon vor exakt zwei Dutzend Jahren neben der System-Partition
eine Programm- und eine Datenpartition <g>). Ich habe das System zur
Strafe zweimal neu aufsetzen dürfen. :-( :-(

Rainald
P.S. Eine Verlagerung über "Pfad" ist auch für die Unterverzeichnisse
von "Öffentlich" möglich. Da dies für den Dach-Ordner "Öffentlich"
selber nicht geht, auf der Daten-Partition das Dach "Öffentlich"
erstellen und dann die Unterverzeichnis dort hineinschieben.

Ähnliche fragen