BeQuiet vs. Enermax

02/03/2009 - 20:05 von Tom M. | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe mir folgenden Systemvorschlag ausgearbeitet:

* Intel Core 2 Quad Q9650 (4x 3,0 Ghz)
* Asus P5Q Pro (LGA775)
* OCZ OCZ2G10664GK 4096MB (4GB) (2x2048MB Kit) DIMM DDR2-1066
* Asus EN GTX285
* Western Digital Caviar Green WD10EADS 1.0TB (1000GB) 3.5" 7200U/min
32MB Cache SATA2
* LG – SATA DVD-Brenner GH22NS40
* Aplus CS-EL Diablo (mit 1x 250mm und 1x 330 mm Blue-LED-Lüfter)
* Enermax PRO-82+ Netzteil 525 Watt
* Enermax Magma UCMA12 120mm-Lüfter (absaugend in der Rückwand)
* Noctua NH-C12P CPU-Kühler
* Microsoft Windows Vista Home Premium 64 Bit SP1

Zunàchst mal, was haltet Ihr davon, zum Preis von insgesamt ca. 1460 Euro?

Wo ich mir noch nicht sicher bin ist beim Netzteil, zum einen ob das
projektierte 525 Watt Enermax ausreichend stark bemessen ist. Es kommen
zu den erwàhnten Komponenten ja noch etwa 5-6 USB Geràte und, eventuell
noch eine TV-Karte und vielleicht spàter mal eine zweite Festplatte und
zweites optischen Laufwerk, es sollte also genug Luft für ein paar
Upgrades bleiben, ebenso für eine Erweiterung auf 8 GB RAM.

Von BeQuiet! gibt es auch eine 550-Watt-Version der Dark-Power-Pro-Serie.
Wàre das dem 525-Watt-Enermax vorzuziehen?

Ich hatte früher mal ein BeQuiet mit zwei 80mm-Lüftern, welches nach
meinem subjektiven Eindruck relativ warm wurde.
Laufen die Dark-Power-Pro-Netzteile mit 120mm-Lüfter kühler, bzw. werden
die gemessen an anderen Netzteilen mit 120mm-Lüftern, wie z.B. dem
Enermax, Fortron oder Corsair etwas gleichwarm?
Welches wàre von der Qualitàt der Bauteile und der Langlebigkeit her
vorzuziehen?

MfG. Tom

Achtung! Alle eMails an secret23@gmx.de werden nach kurzer Zeit
automatisch und von mir ungelesen gelöscht, daher bitte nur in der
Newsgroup antworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Guido Troost
03/03/2009 - 00:01 | Warnen spam
Hi,

"Tom M." schrieb im Newsbeitrag
news:gohalc$l1i$00$
Wo ich mir noch nicht sicher bin ist beim Netzteil, zum einen ob das
projektierte 525 Watt Enermax ausreichend stark bemessen ist. Es
kommen
zu den erwàhnten Komponenten ja noch etwa 5-6 USB Geràte und,
eventuell
noch eine TV-Karte und vielleicht spàter mal eine zweite Festplatte
und
zweites optischen Laufwerk, es sollte also genug Luft für ein paar
Upgrades bleiben, ebenso für eine Erweiterung auf 8 GB RAM.

Von BeQuiet! gibt es auch eine 550-Watt-Version der
Dark-Power-Pro-Serie.
Wàre das dem 525-Watt-Enermax vorzuziehen?



525W ist definitiv zu eng bemessen, ja selbst das BeQuiet mit 550W ist
noch eng.
Ich würd dir da eher zu einem 600W+ Geràt raten, damit du auch ein wenig
Reserve hast.
Bedenke, alleine deine Graka verbruzzelt von sich aus schon fast 300W
unter Last, dazu hast du die 550W ja auch nicht alleine auf der 12V
Schiene.

Gruß Guido

Ähnliche fragen