Berechnung der Einsparung

05/09/2012 - 16:38 von Thorsten Schreck | Report spam
Könntet ihr bitte mal schauen, ob die folgende Berechnung richtig ist?

Willkürlich angenommen wird, dass der Energieverbrauch eines durchschnittlichen PCs oder PC-Systems mittelfristig um 20 Watt oder
mehr gesenkt werden kann.

Ausgangswert A: 50 Millionen Online-NutzerInnen

Ausgangswert B: Im Durchschnitt surft jeder Internet-Nutzer etwa 140 Minuten sprich 2 Stunden und 20 Minuten pro Tag im Internet.

Berechnung: 50 Mio Nutzer [mal] 2,33 Stunden [mal] 365 Tage [mal] 20 Watt Einsparung = 850,45 GWh.

Vergleich: KKW Emsland produziert 1329 MW Netto bzw. 11,64 TWh im Jahr.
Die geplante Einsparung macht also 7,3 % eines üblichen Kernkraftwers aus.
(Dieser Wert stellt jedoch ausschließlich die Einsparung beim Onlinesein dar, so dass die reale Einsparung noch größer sein dürfte.)


Thorsten
 

Lesen sie die antworten

#1 g.fink
05/09/2012 - 18:05 | Warnen spam
In article <504763e9$0$6574$,
"Thorsten Schreck" writes:
Berechnung: 50 Mio Nutzer [mal] 2,33 Stunden [mal] 365 Tage [mal] 20 Watt Einsparung = 850,45 GWh.

Vergleich: KKW Emsland produziert 1329 MW Netto bzw. 11,64 TWh im Jahr.
Die geplante Einsparung macht also 7,3 % eines üblichen Kernkraftwers aus.



Das stimmt im Prinzip. Aber im Winter vor allem bei elektrischer Raumheitzung
reduziert sich der Effekt.

Ausserdem ist es viel einfacher die 20 Watt bei Röhrenmonitor oder
Raumbeleuchtung die noch dazu lànger aktiv ist einzusparen.

Zudem kann es sich lohnen den alten PC lànger zu nutzen ogwohl dann
die Energieeinsparung in China stattfindet.

MFG Gernot

Ähnliche fragen