Berechtigungen der Registryschlüssel ändern

30/12/2008 - 16:26 von franc walter | Report spam
Hallo,

ich habe mal gehört, dass es Programme gibt, die bei ihrer Installation
versteckte Registry-Schlüssel und Werte schreiben.
Sie setzen deren Berechtigung so, dass sie nicht ohne weiteres angezeigt
werden. Sie wollen damit verhindern, dass bestimmte
Registry-Überwachungsprogramme Änderungen feststellen (und wieder
rückgàngig machen) können, so dass z.B. das Installationsdatum (Shareware)
nicht gefunden werden kann.
Jetzt frage ich mich aber: Kann man nicht einfach vor und nach der
Installation (auf jeden Fall zwischen dem Scan des
Registry-Überwachunsprogrammes) alle Berechtigungen der Registry komplett
auf "Jeder darf alles" setzen? Würde Windows da noch funktionieren?

Gruß, franc walter
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus Wehnert
30/12/2008 - 17:59 | Warnen spam
franc walter schrieb:
Hallo,

ich habe mal gehört, dass es Programme gibt, die bei ihrer Installation
versteckte Registry-Schlüssel und Werte schreiben.
Sie setzen deren Berechtigung so, dass sie nicht ohne weiteres angezeigt
werden. Sie wollen damit verhindern, dass bestimmte
Registry-Überwachungsprogramme Änderungen feststellen (und wieder
rückgàngig machen) können, so dass z.B. das Installationsdatum (Shareware)
nicht gefunden werden kann.
Jetzt frage ich mich aber: Kann man nicht einfach vor und nach der
Installation (auf jeden Fall zwischen dem Scan des
Registry-Überwachunsprogrammes) alle Berechtigungen der Registry komplett
auf "Jeder darf alles" setzen? Würde Windows da noch funktionieren?


Jein.
Wenn ich meinen Schlüssel abfrage und dabei auch noch die Berechtigungen
lese und dann feststelle, dass da jemand dran gedreht hat, dann lasse
ich mein Programm eben nicht laufen.

Und wenn ich ganz böse bin, dann errechne ich eine Checksum über meine
Schlüssel und lösche deine Registry, wenn du an meinen Schlüsseln fummelst.

Also.
Es gibt keine "Ultimative" Lösung.

Ähnliche fragen