Bericht der Winterberry Group unterstreicht Wert der Marketing-Attribution im Zeitalter der programmatischen Zielgruppenentwicklung

02/09/2014 - 08:00 von Business Wire

Bericht der Winterberry Group unterstreicht Wert der Marketing-Attribution im Zeitalter der programmatischen ZielgruppenentwicklungDer von Visual IQ mitgeförderte Bericht zeigt auf, dass Experten aus der Werbe-, Marketing- und Medienbranche mithilfe eines datenbasierten Ansatzes ihre Bemühungen um eine programmatische Zielgruppenentwicklung global ausweiten.

Visual IQ, ein führender Anbieter von Attribution-Software für das Cross-Channel-Marketing, gab heute bekannt, dass es ein von der Winterberry Group recherchiertes und erstelltes White Paper mitfinanziert habe. Die Winterberry Group ist ein weltweites Beratungsunternehmen, das Werbe- und Vertriebsgesellschaften hilft, Wert zu steigern. Der Bericht mit dem Titel "Going Global: Programmatische Zielgruppenentwicklung weltweit” untersucht, wie wesentliche Akteure in der Werbe-, Marketing- und Medienbranche eine "Going global"-Strategie bei der programmatischen Zielgruppenentwicklung in 12 Märkten verfolgen.

Grundlage für den gemeinsam mit dem Interactive Advertising Bureau (IAB) herausgegebenen Bericht sind die Angaben von über 200 hochrangingen Führungspersönlichkeiten in Nord- und Lateinamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien und Nahost. Das White Paper fand, dass in den USA und Großbritannien die programmatische Zielgruppenentwicklung am häufigsten als Basis einer digitalen Medienstrategie eingeführt wurde und diese Anstrengungen grenzüberschreitend ausgeweitet werden. Weiterhin zeigte sich, dass diese reifen Märkte durch ihre Verwendung der kanalübergreifenden Marketing-Attribution gekennzeichnet sind, die in entscheidender Weise zum Erfolg einer programmatischen Audience Development-Strategie beiträgt.

Mit zunehmender Zahl der Kanäle und Touchpoints werden die Zielgruppendaten immer ausgereifter. In der Vergangenheit stützten sich die Bemühungen der Marketer um eine Identifizierung und Ansprache von Zielgruppen sowie Optimierung künftiger Maßnahmen auf Last-Click-Messungen. Dieser veraltete Ansatz berücksichtigt aber nicht, dass eine Kombination von Kanälen eine Konversion beeinflussen kann. Die Verwendung weiterentwickelter Attribution im Rahmen einer programmatischen Audience-Development-Strategie ermöglicht Marketern nicht nur, die optimale Kombination von Taktiken zur Maximierung der Leistung für jedes Zielgruppensegment herauszuarbeiten, sondern auch die automatische Versendung der zugeordneten Daten an Medien, die Ausführungsplattformen für eine effektivere Optimierung kaufen.

„Unsere Untersuchung fand in praktisch allen Märkten einen wachsenden Bedarf an kanalübergreifender Attribution, mit deren Hilfe eine Erschließung des vollen Potenzials des programmatischen Ansatzes bei Marketing, Medienabwicklung und Zielgruppeneinbindung ermöglicht wird. Das bedeutet für Herausgeber und Marken einen echten Vorsprung gegenüber der Konkurrenz“, so Jonathan Margulies, Managing Director, Winterberry Group. „Immer mehr Marketer wenden sich von den Last-Click-Methoden ab. Sie wählen ausgereiftere Attributions-Ansätze, um den für eine optimale Leistung richtigen Medien-Mix herauszuarbeiten."

Manu Mathew, Mitgründer und CEO von Visual IQ, fügte hinzu: „Die etablierten Märkte werden durch ihre bidirektionale Integration von RTB (Real-Time Buying)-Tools in Marketing-Attribution-Systeme weiter differenziert. Damit wird es möglich, zugeordnete Kennzahlen, und nicht nur fehlerhafte Last-Click-Angaben, automatisch in Medienkaufplattformen einzuspeisen. So stützen sich die Suche- und Anzeige-Käufe auf genaueste Informationen, was den Marketern dabei hilft, in beispielloser Weise ihre Programme voranzubringen."

Weitere wichtige Ergebnisse des Berichts:

  • Das programmatische Wachstum konzentrierte sich auf vier bedeutende Märkte: US-amerikanische und in den USA ansässige Teilnehmer der weltweiten Herausgeberumfrage gaben an, dass über ihren Inlandsmarkt hinaus sich programmatische Anstrengungen zurzeit auf vier wichtige Märkten konzentrieren, darunter Großbritannien, Kanada, Australien und Frankreich.
  • Das Verstehen der Zielgruppenentwicklung ist eine Bremse: Mehr als ein Drittel der Befragten gaben an, dass ein marktübergreifender Mangel an Verständnis, was Zielgruppenentwicklung bedeutet, das schwierigste Problem sei und ihre gegenwärtigen weltweiten Bemühungen spürbar bremse.
  • Brasilien kommt auf Touren: Fast 40 Prozent (39,1) der Marketer und Teilnehmer der Herausgeberumfrage erwarteten, sich im Bereich der programmatischen Zielgruppenentwicklung in Brasilien in den nächsten zwei Jahren zu engagieren; von 32,6 Prozent war zu hören, dass sie von einem „beträchtlichen“ Einsatz auf dem brasilianischen Markt ausgehen.

Der vollständige Bericht und Näheres zur Umfragemethodik " Going Global: Programmatische Zielgruppenentwicklung weltweit" ist als Download erhältlich. Klicken Sie dazu hier.

Über Visual IQ

Visual IQ ist ein weltweit führender Anbieter von Marketing-Attribution-Software für das Cross-Channel-Marketing. Das Unternehmen gilt als Pionier in diesem Markt und bietet seine Produkte seit 2006 an. Mithilfe seiner SaaS-basierten IQ Intelligence Suite erhalten Kunden detaillierte Einblicke in kanalübergreifende Leistungsdaten, die aus den Marketing-Daten ihres Unternehmens generiert werden. Außerdem können sie anhand von umsetzbaren Empfehlungen und optimierten Medienplänen ihr Marketing effizient optimieren. Marketer und Agenturen können so die optimalen Werbestrategien und -taktiken auswählen, um den ROI für ihren Marketing-Mix bei Offline- und Online-Kampagnen gewinnbringend zu steigern. Die Produkte von Visual IQ haben eine leistungsstarke und intuitive Benutzeroberfläche mit Fractional Attribution-Management auf multidimensionaler Ebene und bieten eine prädiktive Analyse. So können Marketer Verbesserungsmöglichkeiten gezielt erkennen und nutzen.

Visual IQ wurde 2012 von einem führenden Marktforschungsinstitut als Marktführer im Bereich der interaktiven Attribution und der Cross-Channel-Attribution ernannt. Auch wurde Visual IQ bei dem ASPY Award 2014 in der Kategorie „Best Data or Analytics Solution“ als Sieger sowie bei den Digital Analytics Association Excellence Awards 2013 und 2014 in der Kategorie „Most Influential Agency/Vendor“ als Finalist ausgezeichnet. Das Unternehmen ist Mitglied der Advertising Technology, Data, Public Policy und CFO Councils der IAB und gehört dem Standards Committee der Digital Analytics Association an.

Weitere Informationen über Visual IQ finden Sie unter info@visualiq.com oder unter www.visualiq.de.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Version 2.0 Communications für Visual IQ
Libby Fortier, 617-426-2222
lfortier@v2comms.com
oder
GingerMay Marketing & PR für Visual IQ
Karolina Throssell, +44 (0)203 642 1124
karolina.throssell@gingermaymarketing.com


Source(s) : Visual IQ

Schreiben Sie einen Kommentar