Beschaltung Leuchtstofflampe

18/03/2014 - 17:04 von Matthias Czech | Report spam
Hallo,

als ich, um eine zerbröselte Fassung zu ersetzen, eine Leuchtstofflampe
bei mir im Haus demontierte, stellte ich fest, dass der Kondensator
direkt an L und N geklemmt war. Röhre selbst und Drossel waren in Serie
geschaltet.

Der 'Schaltungsvorschlag' auf der Drossel zeigt aber eine
Serienschaltung aller 3 Komponenten.

Sollte ich nun die alte Schaltung (hat >40 Jahre so funktioniert) so
beibehalten, oder dem Schaltbild auf der Drossel folgen?

Vielen Dank im Voraus

Matthias
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
18/03/2014 - 17:13 | Warnen spam
Am 18.03.2014 17:04, schrieb Matthias Czech:

als ich, um eine zerbröselte Fassung zu ersetzen, eine Leuchtstofflampe
bei mir im Haus demontierte, stellte ich fest, dass der Kondensator
direkt an L und N geklemmt war. Röhre selbst und Drossel waren in Serie
geschaltet.



Das ist bestimmt der X-Kondensator zur Funkentstörung.


Der 'Schaltungsvorschlag' auf der Drossel zeigt aber eine
Serienschaltung aller 3 Komponenten.



Und das ist der Kompensationskondensator, bei dir nicht nötig.


Sollte ich nun die alte Schaltung (hat>40 Jahre so funktioniert) so
beibehalten, oder dem Schaltbild auf der Drossel folgen?



Beibehalten.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen