Beschleunigung der kosmischen Ausdehnung

21/01/2008 - 19:08 von Peter Heckert | Report spam
Hallo,

eine Frage, nur aus reiner Neugier:

Man hat festgestellt, dass das Universum sich beschleunigt ausdehnt.
Die meisten Fachleute glauben das zur Zeit.

Folgende Infos habe ich aus sekundàren Quellen, ich weiss nicht ob das
so richtig ist:
Man hat z.B. eine 11 Milliarden Lichtjahre entfernte Supernova vermessen
und festgestellt, dass diese 20% weiter entfernt ist, als vorhergesagt.
Dies wurde von mehreren Astronomen nachgeprüft und bestàtigt.
Das Alter des Universums wird auf 15 Milliarden Jahre geschàtzt.

Meine Überlegung dazu:
Wir sehen ja nicht, wo diese Supernova heute ist, sondern wir sehen, wo
sie vor 11 Milliarden Jahren war und wie schnell sie damals war, in der
Frühzeit des Universums. (Weil das Licht ja 11e9 Jahre braucht, bis es
bei uns ankommt)

Dh. je weiter weg ein Objekt ist, das wir sehen, um so àlter ist es
auch, und man müsste daraus doch eigentlich schliessen, dass das
Universum sich früher schneller ausdehnte als heute, dass sich die
Geschwindigkeit heute also verlangsamt.

Ausserdem hatte sich vor 11 Milliarden Jahren das Universum noch nicht
so weit ausgedehnt wie heute, d.h. die Materiedichte dürfte viel höher
gewesen sein. D.h. die Gravitation, die auf diese weit entfernten
Objekte vor 11 Milliarden Jahren einwirkte, müsste viel höher gewesen
sein und könnte die Lichtwellenlànge veràndert haben.

Kann man diesen Denkknoten auf elegante Weise auflösen ;-)

Grüsse

Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Heckert
21/01/2008 - 20:50 | Warnen spam
Peter Heckert schrieb:

Mir ist noch ein Problem aufgefallen:
Ich möchte noch eine Verstàndnisfrage anhàngen:

Hallo,

eine Frage, nur aus reiner Neugier:

Man hat festgestellt, dass das Universum sich beschleunigt ausdehnt.
Die meisten Fachleute glauben das zur Zeit.

Folgende Infos habe ich aus sekundàren Quellen, ich weiss nicht ob das
so richtig ist:
Man hat z.B. eine 11 Milliarden Lichtjahre entfernte Supernova vermessen
und festgestellt, dass diese 20% weiter entfernt ist, als vorhergesagt.
Dies wurde von mehreren Astronomen nachgeprüft und bestàtigt.
Das Alter des Universums wird auf 15 Milliarden Jahre geschàtzt.



Die Supernova, deren Bild wir sehen, ist 15-11 = 4 Milliarden Jahre alt,
wenn ihre Substanz schon beim Urknall entstanden wàre.

Wenn diese Supernova 11 Milliarden Lichtjahre entfernt ist und wenn wir
selber nicht allzuweit vom ehemaligen Zentrum der Bewegung entfernt
sind, dann hat diese sich doch in 4 Milliarden Jahren um 11 Milliarden
km von uns entfernt. Das entspricht einer durchschnittlichen Bewegung
von 11/4 = ca. 2,6 km/Jahr.

Das ist ja so schneckenlangsam, dass dabei keine relativistischen
Effekte auftreten können!

Bin ich nun etwa falschen Zahlen aufgesessen?

Peter

Ähnliche fragen