Beschleunigungsbeschleunigung?

28/10/2008 - 09:41 von Jon J Panury | Report spam
Jeder kennt das: Beschleunigung drückt einen in den Sitz; heißt: Wàre
in die Lehne eine Waage (ein Gewichtmesser) eingebaut, zeigte er für
die Zeit der Beschleunigung einen höheren Wert als für Phasen der
konstanten Geschwindigkeit - genauer: bei konstanter Geschwindigkeit
würde null angezeigt. (Übrigens ziehe ich es vor, das anders herum zu
definieren: wenn "0g" (null g) angezeigt wird, ist von "konstanter
Geschwindigkeit" zu reden, auch "unbeschleunigter Zustand" genannt.)

Wie nun aber verhàlt es sich in einer Phase, in der das angezeigte
"Gewicht" sich *veràndert*, sagen wir: größer wird?
Wir sagten: Die Beschleunigung veràndert sich.

Ist das dann "Beschleunigungsbeschleunigung"?
Und ist sie von "einfacher" Beschleunigung mathematisch zu
unterscheiden? Oder stehen diese beiden im Verhàltnis einer einfachen
"Ableitung"?

Entschuldigung, wenn das dàmliche Fragen sein sollten, manchmal hat
man ja so ein "mentales Vexierbild" am Wickel und sieht den Wald vor
Bàumen nicht...

(Man könnte das auch noch weiter treiben und annehmen, die Verànderung
der Beschleunigung wàre nicht linear, sondern geometrisch... dann
hàtten wir die Beschleunigung der Beschleunigungsbeschleunigung...
°triesel° - ich ahne, dass ich da vielleicht, ganz von quer, den
Geheimnissen der Differential- und Integralrechnung auf der Spur bin..
;-)) Kann das sein?)

JJ
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Pimiskern
28/10/2008 - 09:52 | Warnen spam
"Jon J Panury" schrieb:
Wie nun aber verhàlt es sich in einer Phase, in der das angezeigte
"Gewicht" sich *veràndert*, sagen wir: größer wird?
Wir sagten: Die Beschleunigung veràndert sich.



Hier war neulich ein Thread namens

"Gibt es die physikalische Größe Ruck"

Grüße,
Joachim

Ähnliche fragen