Beschränkungen beim docx-Import

02/09/2010 - 20:03 von Ole Streicher | Report spam
Hallo,

ich bin dabei, mir ein Pythonscript zu bauen, welches automatisiert
Word-Dokumente (OOXML, .docx) erzeugt. Diese Dokumente hàtte ich gerne
auch unter OPenoffice gelesen.

Leider sind die Versuche damit nicht gerade überzeugend: Openoffice
stürzt damit gerne mal ab, die Bilder verschwinden, Texte sind
verschoben usw.

Daher meine Frage: Worauf muss ich achten, damit ein docx-Dokument auch
von Ooo perfekt gelesen werden kann? Müssen Bilder, Relationen
etc. irgendwelche speziellen Bezeichnungen haben (z.B. die, die Word
vergibt) oder kann ich die frei wàhlen? Ist das von Openoffice
akzeptierte docx-Format (das ja offenbar nur eine Untermenge des
Gesamtformates ist) irgendwo dokumentiert?

Es geht mir darum, die .docx-Datei "vom Scratch" zu erstellen, d.h. die
XML-Dateien selbst anzulegen und danach alle erstellen Dateien in das
.docx-File zu Zippen.

Viele Grüße

Ole
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
02/09/2010 - 23:37 | Warnen spam
Ole Streicher wrote:

Hallo,

ich bin dabei, mir ein Pythonscript zu bauen, welches automatisiert
Word-Dokumente (OOXML, .docx) erzeugt. Diese Dokumente hàtte ich gerne
auch unter OPenoffice gelesen.



Warum erzeugst Du .docx- statt .odt-Dateien? Word 2007 sollte
.odt (mit Einschrànkungen) lesen können. Unter Windows 7 können
.odt-Dateien sogar mit dem notepad gelesen werden, wenn auch mit
starken Einschrànkungen.

Norbert

Ähnliche fragen