Forums Neueste Beiträge
 

Best Practices SCCM Update "Fehler" bei Clients

18/08/2008 - 15:22 von locutus_mg | Report spam
Hallo mal wieder,
gibt es schon einen Best Practices oder Leitfaden zum Troubleshootinf
von Windows /Office Updates über SCCM wen der Client "Fehler" meldet.
Es gibt ja dank ausführlicher Protokolierung x stellen wo man schauen
kann wo, welches Update nicht gelaufen ist. Im meinem Beispiel habe
ich vorwiegend Office Updates die auf 2 PC gegen die Wand laufen und
ich leider nicht weiss warum, ca. 40 baugleiche/ softwaregleich
Rechner haben damit keine Probleme. Alle waren/sind in der gleichen
Collection und sind zu 100 % identisch. Nun die Fragen warum gerade 2
Clients die sich "nur" bei Ofiice 2003 sich wehren ca 10 Updates zu
installieren und mit der Meldung "Fehler" abbrechen.

Für mich stellt sich die Frage wie man ein Best Practices bei
Updatefehler aufstellen kann, was hat man in welcher Reihenfolge zu
machen und für "hàufig" zum Erfolg.

Gibt es dort schon erfahrungswerte ?
Habt ihr schon was gelesen?
Wie geht ihr ran, bei Fehlern in Updates? Oder bleibt es die Suche
nach der Nadel im Heuhaufen?

Gruß,
L.
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten [MVP]
18/08/2008 - 16:14 | Warnen spam
Hallo L.,

ich finde die Webreports absolut brauchbar (z.B. Report 299: "Software
Updates - E. Troubleshooting | Troubleshooting 2 - Deployment errors") und
dann die entsprechend per Drilldown zu erreichenden Reports.
Da es sich in Deinem Fall aber eher um kein grundsàtzliches Problem handelt
(sondern nur um ein paar wenige Ausreisser), wirst Du wohl nicht um ein
clientseitiges Troubleshooting (Update-relevante Logs) herumkommen.

Gruß,
Torsten

"" wrote:

Hallo mal wieder,
gibt es schon einen Best Practices oder Leitfaden zum Troubleshootinf
von Windows /Office Updates über SCCM wen der Client "Fehler" meldet.
Es gibt ja dank ausführlicher Protokolierung x stellen wo man schauen
kann wo, welches Update nicht gelaufen ist. Im meinem Beispiel habe
ich vorwiegend Office Updates die auf 2 PC gegen die Wand laufen und
ich leider nicht weiss warum, ca. 40 baugleiche/ softwaregleich
Rechner haben damit keine Probleme. Alle waren/sind in der gleichen
Collection und sind zu 100 % identisch. Nun die Fragen warum gerade 2
Clients die sich "nur" bei Ofiice 2003 sich wehren ca 10 Updates zu
installieren und mit der Meldung "Fehler" abbrechen.

Für mich stellt sich die Frage wie man ein Best Practices bei
Updatefehler aufstellen kann, was hat man in welcher Reihenfolge zu
machen und für "hàufig" zum Erfolg.

Gibt es dort schon erfahrungswerte ?
Habt ihr schon was gelesen?
Wie geht ihr ran, bei Fehlern in Updates? Oder bleibt es die Suche
nach der Nadel im Heuhaufen?

Gruß,
L.

Ähnliche fragen