bestimmte Zeichen (ASCII) in Tabelle gespeichert, diese als Parameter verwenden -> Problem: Leerzeichen

15/05/2010 - 18:10 von Stefan Paesch | Report spam
Moin zusammen,

ich möchte Aktenzeichen (kurz: AZ) aus dem Überweisungstext auslesen.
Die AZ haben i.d.R. folgendes Format: 123/99.
Nun kann es sein, dass statt des regulàren Trennzeichen / -> _ oder \
oder etc. steht.
Dazu habe ich die eventuellen Zeichen in eine Tabelle gespeichert
(Case möchte ich nicht, da der User die zeichen flexiebel eingeben
soll). Eine Funktion vergleicht das Trennzeichen aus der Überweisung
mit denen in der Tabelle gespeicherten und gibt zur weiteren
Verarbeitung den numerischen Wert des ASCII_Zeichen aus.
Das klappt auch.

Problem ist ein Leerzeichen [123 99].
Wie kann ich ein Leerzeichen in der Tabelle "speichern"?

Bsp.:
ASCII_CODE ASCII_Zeichen
95 _
92 \
32 " " 'funktioniert so nicht

Einfach einen Leerschritt in der Tabelle, damit der feldwert nicht
NULL ist, funktioniert nicht.

Ich hoffe, ich habe mich nicht zu schràg ausgedrückt.
Hat jemand eine Idee oder anderen Lösungsvorschlag?

Danke Stefan.
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Doering
15/05/2010 - 20:55 | Warnen spam
Hallo,

Stefan Paesch wrote:

ich möchte Aktenzeichen (kurz: AZ) aus dem Überweisungstext auslesen.
Die AZ haben i.d.R. folgendes Format: 123/99.
Nun kann es sein, dass statt des regulàren Trennzeichen / -> _ oder \
oder etc. steht.
Dazu habe ich die eventuellen Zeichen in eine Tabelle gespeichert
(Case möchte ich nicht, da der User die zeichen flexiebel eingeben
soll). Eine Funktion vergleicht das Trennzeichen aus der Überweisung
mit denen in der Tabelle gespeicherten und gibt zur weiteren
Verarbeitung den numerischen Wert des ASCII_Zeichen aus.
Das klappt auch.

Problem ist ein Leerzeichen [123 99].
Wie kann ich ein Leerzeichen in der Tabelle "speichern"?

Bsp.:
ASCII_CODE ASCII_Zeichen
95 _
92 \
32 " " 'funktioniert so nicht

Einfach einen Leerschritt in der Tabelle, damit der feldwert nicht
NULL ist, funktioniert nicht.



Ueber das UI faellt mir auf Anhieb kein Weg ein. So sollte aber auf jeden
Fall funktionieren:

CurrentDb.Execute "UPDATE Tab1 SET Fld1=' ' WHERE ID=1", dbFailOnError

Gruss - Peter

Mitglied im http://www.dbdev.org
FAQ: http://www.donkarl.com

Ähnliche fragen