Betriebssystem: Reste nicht zu löschen

31/05/2008 - 13:00 von BAM | Report spam
Guten Tag!
Folgendes Problem: Ich musste WIN XP Prof. SP3 neu installieren. Aus
irgend einem Grund wurde ein neues OS im Ordner C:\WINDOWS.0\ angelegt.
Mit den funktioniert alles einwandfrei.
Aber: Das bisherige OS in C:\WINDOWS blieb erhalten und wird beim Booten
als Alternative angeboten, und das nervt!
Ich habe versucht das bisherige OS komplett zu löschen. Das ging auch ...
fast! Wie bei Asterix: Eine Datei, nàmlich
C:\WINDOWS\system32\Macromed\Flash\Flash6.ocx blieb zurück.
Schreibgeschützt, Zugriff verweigert. Dateiattribut àndern: Zugriff
verweigert.
Booten im abgesicherten Modus, in der DOS-Box "del flash6.ocx": Zugriff
verweigert.
Booten von Linux_DVD: Versuch zu Löschen: Zugriff verweigert.

Ich habe versucht, irgendwo den Flas-Player zu löschen, finde aber nichts
(nach dem Neu-Aufsetzen des OS hab ich ihn auch nicht installiert!)
Was kann ich jetzt noch tun, um diese leidige Abfrage beim Booten, welches
OS installiert werden soll, auszuschalten?


Danke für Eure Hilfe!


Andreas Mans
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Müller
31/05/2008 - 13:08 | Warnen spam
BAM schrieb:
Folgendes Problem: Ich musste WIN XP Prof. SP3 neu installieren. Aus
irgend einem Grund wurde ein neues OS im Ordner C:\WINDOWS.0\ angelegt.
Mit den funktioniert alles einwandfrei.
Aber: Das bisherige OS in C:\WINDOWS blieb erhalten und wird beim Booten
als Alternative angeboten, und das nervt!


Boot.ini àndern.

Booten von Linux_DVD: Versuch zu Löschen: Zugriff verweigert.


Sicher, dass du Read-Write Zugriff hattest?

Ich würde mir ohnehin Gedanken machen, ob man nicht lieber nochmal alles
'frisch' installieren sollte. Wer weiß, welche Merkwürdigkeiten da so
auftreten können.

Michael

Ähnliche fragen