Beugung

27/04/2008 - 20:37 von hb | Report spam
Hallo !
Der H. Möllenstedt hat mit Materiewellen ( Elektronen ) Beugungsversuche
mit Erfolg gemacht.
Gibt es ein àhnliches Experiment auch mit Elektronen als eine Quelle und
ein Laserstrahl als 2. Quelle , also eine Mischung aus Photonen und
Elektronen ?
Gibt es hier Probleme mit der Kohàrenzlànge ?
Ich habe einmal eine Überschlagsrechnung gemacht : Mit rotem Laserlicht
( 630nm ) und einer Beschleunigungsspannung von 8kV sind die
Wellenlàngen etwa gleich ( falls ich richtig gerechnet habe ! )

Danke für eine Reaktion !
hb
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Damm
28/04/2008 - 00:23 | Warnen spam
Moin,

Heinz Brockhoff schrub:

Der H. Möllenstedt hat mit Materiewellen ( Elektronen )
Beugungsversuche mit Erfolg gemacht.



Meinst du nicht eher Experimente um das Thema Beugung und
Interferenz herum?

Gibt es ein àhnliches Experiment auch mit Elektronen als eine
Quelle und ein Laserstrahl als 2. Quelle , also eine Mischung
aus Photonen und Elektronen ?



Auch zwei Elektronenstrahlen interferieren nicht miteinander,
zwei Laser nur unter ganz kompliziert zu erreichenden
Bedingungen. Warum sollten dann Elektronen und Licht miteinander
interferieren und wie sollte sowas aussehen?

Gibt es hier Probleme mit der Kohàrenzlànge ?
Ich habe einmal eine Überschlagsrechnung gemacht : Mit rotem
Laserlicht ( 630nm ) und einer Beschleunigungsspannung von 8kV
sind die Wellenlàngen etwa gleich ( falls ich richtig gerechnet
habe ! )



Die Làngen mögen passen. Nur Beugung ist ein Phànomen, welches
nur einzelne Photonen oder Elektronen oder sowas betrifft. Was
du meinst, dürfte Interferenz sein. Da interferieren noch nicht
mal zwei Elektronen miteinander, es interferiert wenn dann nur
ein Elektron mit sich selbst.

CU Rollo

Ähnliche fragen