Beziehungsproblem ...

06/08/2008 - 08:49 von Nicolas Nickisch | Report spam
In meiner DB gibt es ein "Beziehungsproblem".

Ich habe eine sehr umfangreiche Grundtabelle, die verschiedene
Auftragsinformationen beinhaltet.
Nun können die Auftràge sehr unterschiedlich sein, mal erfolgt die
Bearbeitung nur nach Unterlagen, in anderen Fàllen muss ein Termin
vereinbart werden.

In der ersten Version wurden die Termininfos in der Grundtabelle
gespeichert.
Ich versuche mein Problem anhand der Termine zu schildern, die Tabelle hat
aber eigentlich noch weitere àhnlich gelagerte Probleme.

In Variante 1 werden also Informationen über die Termine mitgeschleppt, egal
ob ein solcher benötigt wird oder nicht.
Nun kam ich auf die Idee, der Übersichtlichkeit wegen, die Grundtabelle in
kleinere Tabellen zu teilen, u.a. für Termine, für Rechnungsstellung etc.

Der Assistent zum Analysiwren der Tabellen schien mir nicht geeignet, da
eigentlich nicht unbedingt eine 1:n-Situation vorliegt.

Also eine Verknüpfung erzeugt, die optisch aus einer Pfeilspitze mit
unendlich-Zeichen besteht.
Die Verknüpfung geht vom Primàr-Schlüssel der Grundtabelle zu einem Feld
Auftrag_Nr in der Tabelle Termine.

Erstelle ich nun eine Abfrage bestehend aus der Grundtabelle und der
Termin-Tabelle, dann wird wie erwartet die vorher definierte Beziehung
übernommen.

Wenn ich jetzt Felder sowohl aus der Grundtbelle wie auch aus der
Termintabelle übernehme, dann kann ich neue Datensàtze anlegen und zwar mit
oder ohne verknüpften Datnsatz in der Tabelle Termine.
Sobald ich Daten in eines der Felder aus der Tabelle Termine eingebe, wird
ein neuer Datensatz hier erzeugt und im Feld Auftrag_Nr der korresponierende
Wert der Grundtabelle hinterlegt.

Füge ich eine zweite Tabelle (hier Rechnungsdaten) hinzu, die in gleicher
Weise verknüpft ist, dann kann ich nur noch Daten anschauden, aber nichts
mehr hinzufügen.

Zur Info: Grafisch gegen mind. 2 1-Enden vom Primàrschlüssel der
Grundtabelle aus.

Ist das überhaupt der richtige Weg zum Aufteilen einer Tabelle ? Was mache
ich falsch ?


Gruss Nico
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Möller
06/08/2008 - 19:51 | Warnen spam
Hallo Nicolas,

Nicolas Nickisch schrieb:
In meiner DB gibt es ein "Beziehungsproblem".

Ich habe eine sehr umfangreiche Grundtabelle, die verschiedene
Auftragsinformationen beinhaltet.
Nun können die Auftràge sehr unterschiedlich sein, mal erfolgt die
Bearbeitung nur nach Unterlagen, in anderen Fàllen muss ein Termin
vereinbart werden.

In der ersten Version wurden die Termininfos in der Grundtabelle
gespeichert.
Ich versuche mein Problem anhand der Termine zu schildern, die Tabelle hat
aber eigentlich noch weitere àhnlich gelagerte Probleme.

In Variante 1 werden also Informationen über die Termine mitgeschleppt, egal
ob ein solcher benötigt wird oder nicht.
Nun kam ich auf die Idee, der Übersichtlichkeit wegen, die Grundtabelle in
kleinere Tabellen zu teilen, u.a. für Termine, für Rechnungsstellung etc.

Der Assistent zum Analysiwren der Tabellen schien mir nicht geeignet, da
eigentlich nicht unbedingt eine 1:n-Situation vorliegt.

Also eine Verknüpfung erzeugt, die optisch aus einer Pfeilspitze mit
unendlich-Zeichen besteht.
Die Verknüpfung geht vom Primàr-Schlüssel der Grundtabelle zu einem Feld
Auftrag_Nr in der Tabelle Termine.

Erstelle ich nun eine Abfrage bestehend aus der Grundtabelle und der
Termin-Tabelle, dann wird wie erwartet die vorher definierte Beziehung
übernommen.

Wenn ich jetzt Felder sowohl aus der Grundtbelle wie auch aus der
Termintabelle übernehme, dann kann ich neue Datensàtze anlegen und zwar mit
oder ohne verknüpften Datnsatz in der Tabelle Termine.
Sobald ich Daten in eines der Felder aus der Tabelle Termine eingebe, wird
ein neuer Datensatz hier erzeugt und im Feld Auftrag_Nr der korresponierende
Wert der Grundtabelle hinterlegt.

Füge ich eine zweite Tabelle (hier Rechnungsdaten) hinzu, die in gleicher
Weise verknüpft ist, dann kann ich nur noch Daten anschauden, aber nichts
mehr hinzufügen.

Zur Info: Grafisch gegen mind. 2 1-Enden vom Primàrschlüssel der
Grundtabelle aus.

Ist das überhaupt der richtige Weg zum Aufteilen einer Tabelle ? Was mache
ich falsch ?



IMHO gehst Du prinzipiell richtig vor. Du teilst Die Tabelle in
verschiedene Teile. Davon kommt ein Teil immer vor, andere dagegen nur
hin und wieder.
Du musst dafür sorgen, dass die Tabelle 1:1 verknüpft werden. Dazu muss
in allen Tabellen das Feld, über das die Verknüpfung erfolgt, der
Primàrschlüssel sein.

Bei Deiner Verknüpfung handelt es sich um einen so genannte Left-Join.
Klick mal im Beziehungsfenster doppelt auf die Beziehungslinie. Dort
wàhlst Du "Verknüpfungstyp". In diesem Fenster muss die Option 1
aktiviert sein. Bei Dir ist wahrscheinlich 2 oder 3 ausgewàhlt. Wenn Du
den Wert auf 1 geàndert hast, verschwindet auch die Pfeilspitze.

HTH
Thomas

Homepage: www.Team-Moeller.de

Ähnliche fragen