Bildgröße bei Anschluss MacBook an HD TV

06/03/2011 - 12:31 von Sebastian Kaps | Report spam
Hi!

Ich hatte bisher mein MacBook (late 2007) mittels MiniDVI-SVideo-Adapter
öfter mal als Bildquelle an einen CRT TV angeschlossen. Nun musste die
Röhre einem moderneren und flacheren Nachfolger mit HD-Auflösung
weichen, der dann mittels (3rd Party) MiniDVI-HDMI-Adapter angeschlossen
wird.

Bei der analogen Variante war es so, dass die eingestellte Auflösung auf
dem TV jeweils bildschirmfüllend dargestellt wurde; ein zusàtzliches
Aktivieren der "Overscan"-Option in den Display-Eigenschaften sorgte
dafür, dass die Menüleiste außerhalb des sichtbaren Bereiches wanderte.

Wenn ich den neuen Fernseher mittels HDMI anschließe und in den
Display-Eigenschaften z.B. eine Auflösung von 1080p auswàhle, wird das
Bild deutlich verkleinert in der Mitte des Fernsehers dargestellt und
von einem schwarzen Rand umgeben. Erst wenn ich hier "Overscan"
aktiviere, wird das Bild formatfüllend dargestellt.
Meinem Verstàndnis nach, müsste doch bereits die Auswahl 1080p
zu einer formatfüllenden und pixelgenauen Darstellung führen.

Hat jemand eine Idee, warum das so ist?

Ciao, Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 C.P. Kurz
06/03/2011 - 14:34 | Warnen spam
Am 06.03.11 12:31, schrieb Sebastian Kaps:

Meinem Verstàndnis nach, müsste doch bereits die Auswahl 1080p
zu einer formatfüllenden und pixelgenauen Darstellung führen.

Hat jemand eine Idee, warum das so ist?



Kann nur sagen, dass das hier genau so ist. Mir ist auch nicht ganz
klar, worin sich diese beiden Signalformate 1080p mit/ohne Overscan
eigentlich unterscheiden. Beide werden vom Display als 1080p angezeigt.
Kann nur vermuten, dass der Mac bzw. die Grafik bei der Darstellung im
Rahmen reskaliert. Eventuell schaust Du aber auch nochmal in die
Overscan Settings der Glotze, die haben oft auch sowas.

Bei meinem Beamer hier habe ich das 'Problem' übrigens nicht, der zeigt
grundsàtzlich den Desktop 1:1 an.


- Carsten

Ähnliche fragen