bildlaufleiste

14/05/2009 - 21:22 von ViolA | Report spam
ich habe mittlerweile soviele registerkarten in meiner exel-tabelle, dass es
immer umstàndlicher wird an die einzelnen tabellenblàtter zu kommen. die
exel-hilfe sagt mir, dass ich die höhe der bildlaufleiste vergrößern kann.
ich verstehe die anweisung jedoch nicht so ganz, bzw. die verbindung zwischen
exel und xp in diesem konkreten fall, zumal ich bei der anzeige keine
registerkarte mit dem namen anzeige habe sondern nur die üblichen desktop,
bildschirmschoner, etc.

hier nochmal die anweisung von exel:
"Vergrößern Sie die Höhe der Bildlaufleiste. Doppelklicken Sie in der
Microsoft Windows-Systemsteuerung auf das Symbol Anzeige, klicken Sie auf die
Registerkarte Anzeige, klicken Sie dann in der Liste Bildelement auf
Bildlaufleiste, und erhöhen Sie anschließend den Wert im Feld Größe."
 

Lesen sie die antworten

#1 Eberhard Funke
14/05/2009 - 23:14 | Warnen spam
Am Thu, 14 May 2009 12:22:01 -0700 schrieb ViolA:

ich habe mittlerweile soviele registerkarten in meiner exel-tabelle, dass es
immer umstàndlicher wird an die einzelnen tabellenblàtter zu kommen.



Hallo Viola,

mit der Bildlaufleiste kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber mit einem
WorkAround:

Das folgende Makro fügt vorn die neue Tabelle "Register" ein, in der alle
Tabellen (ausser der neu eingefügten) aufgelistet sind. Durch Doppelklick
auf den Tabellennamen wird die angewàhlte Tabelle aktiviert.

Öffne mit der Tastenkombination Alt+F11 den VE-Editor und kopiere das
Untenstehende in das sich öffnende Fenster. Anschliessend kehrst Du mit
derselben Tastenkombination in die Tabelle zurück.


Sub TabellenRegister()
Dim intI As Integer
If Sheets(1).Name = "Register" Then Sheets(1).Delete
Sheets.Add before:=Sheets(1)
ActiveSheet.Name = "Register"
Sheets("Register").Range("A1").Value = "Tebellen"
For intI = 2 To Sheets.Count
Sheets("Register").Range("A" & intI).Value = _
Sheets(intI).Name
Next
Code_einfügen
End Sub

Sub Code_einfügen()
Dim wkb As Workbook
Dim sht As Worksheet
Set wkb = Workbooks(ActiveWorkbook.Name)
Set sht = Sheets("Register")
With wkb.VBProject.VBComponents(sht.CodeName).CodeModule
'Beginnt mit Zeile 2, falls unter Extras -> Optionen
' -> Editor die Option "Variablen Deklaration erforderlich"
'angwàhlt ist. So geht es mit und ohne diese Option.
.insertlines 2, "Private Sub Worksheet_BeforeDoubleClick" _
& "(ByVal Target As Range, Cancel As Boolean)"
.insertlines 3, "Sheets(Target.Value).Select"
.insertlines 4, "End Sub"
End With
End Sub

Das Makro "Tabellenregister" musst Du nur am Anfang einmal laufen lassen -
und - wenn Du neue Tabellenblàtter hinzufügst. Um das Makro "Code_einfügen"
brauchst Du Dich nicht zu kümmern.

Mit freundlichen Grüssen Eberhard
XP home XL 2000
Eberhard(punkt)W(punkt)Funke(at)t-online.de

Ähnliche fragen