Bildschirmauflösung

25/01/2008 - 01:27 von urgs | Report spam
Liebe Leute,

hab ich mir heute Suses 10.3 installiert und mit dem YAST2 versucht,
mir den Bildschirm unter KDE neu einzurichten, weil ich den
voreingestellten Modus recht unbrauchbar fand. Ich gelangte an eine
Utility namens Xfine oder so àhnlich, die mich Korrekturen vornehmen
ließ. Ich klickte auf "speichern" und gelangte wieder zum YAST-Schirm
zurück. Beim nàchsten Start von KDE würden meine Änderungen wirksam
sein, las ich. Ich fuhr den Rechner herunter, bootete neu, und siehe
da: Alles beim Alten. So, als wàre nie etwas neu konfiguriert worden.

Ich mag sowas nicht. Der Rechner hat zu fressen, was ich ihm vorsetze.
Was kann ich tun, damit YAST2 funktioniert?

Viele Grüße, Kralle
 

Lesen sie die antworten

#1 Erich Schwarz
27/01/2008 - 12:30 | Warnen spam
Franz Ferdinand Krallenwetzer wrote:

Ich gelangte an eine
Utility namens Xfine oder so àhnlich, die mich Korrekturen vornehmen
ließ. Ich klickte auf "speichern" und gelangte wieder zum YAST-Schirm
zurück. Beim nàchsten Start von KDE würden meine Änderungen wirksam
sein, las ich. Ich fuhr den Rechner herunter, bootete neu, und siehe
da: Alles beim Alten. So, als wàre nie etwas neu konfiguriert worden.


Diese Einstellungen werden in der Datei /etc/X11/xorg.conf gespeichert. Hast
du einmal à¼berprà¼ft ob diese Datei entsprechend geà¤ndert wurde?
Ich arbeite ebenfalls unter SuSE 10.3 und habe diesbezà¼glich keine Probleme.
Es liegt also kein grundsà¤tzlicher Bug von Linux oder SuSE vor.
Möglicherweise gibt es Schreibprobleme auf die Datei /etc/X11/xorg.conf

Vielleicht funktioniert das:
- Wechsle auf die Konsole -> Strg + Alt + F1
- melde dich als root an
- wechsle in den init Modus 2 -> init 3
- damit wird er xserver beendet.
- sax2 starten -> sax2
- Einstellungen tà¤tigen, speichern und sax beenden.
- jetzt à¼berprà¼fen ob die Datei /etc/X11/xorg.conf einen aktuellen
Zeitstempel hat.
- falls ja -> mit init 5 wieder in den graphische Modus wechseln
- falls nein -> benenne die Datei um -> mv xorg.conf xorg.conf_save
- starte sax und probiere es noch einmal

GruàŸ Erich

Ähnliche fragen