Bildverarbeitungsaufgabe

08/10/2008 - 16:01 von Anita | Report spam
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine Aufgabe in Bildverarbeitung zu lösen, und
stehe im Moment etwas auf dem Schlauch, weil ich nicht so genau weiß,
wie ich es angehen soll. Hier mal die Aufgabe:

"Eine analoge Funktion fa(x) besitze als maximale Ortsfrequenz den
Frequenzwert fsx = 10hoch2 mm hoch -1. Diese Funktion soll durch
Abtastung mit àquidistanten Abtastpunkten im Abstand ∆x = 0,05 mm in
eine diskrete Funktion fd(i∆x) überführt werden. Was kann man zu der
abgetasteten Funktion fd allgemein sagen?"

Wàre super, wenn mir hier jemand sagen könnte, wie ich das ganze
angehe. Irgendwie verstehe ich nicht wirklich, was ich machen soll,
was vermutlich daran liegt, dass ich das ganze noch nicht verstanden
habe.

Vielen Dank schon mal für die Hilfe,
Anita
 

Lesen sie die antworten

#1 Justus Skorps
08/10/2008 - 21:03 | Warnen spam
da würde ich mal mit dem Abtasttheorem anfangen...

Ähnliche fragen